Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
nk eiland - neues kammerspiel: "Glückliche Tage" von Samuel Beckettnk eiland - neues kammerspiel: "Glückliche Tage" von Samuel Beckettnk eiland - neues...

nk eiland - neues kammerspiel: "Glückliche Tage" von Samuel Beckett

Premiere: 12. Februar 2015, 20.00Uhr, Acker Stadt Palast, Berlin Ackerstrasse 169/170. -----

Der Beckett Klassiker in einer kraftvollen schrillen Neuinterpretation. Ein unermüdlicher Kampf um ein bisschen Orientierung. Längst haben wir uns an den Sandhügel gewöhnt, der vermutlich in seiner radikalen Setzung einst eine neue Anforderung an Schauspieler und Publikum stellte.

Von Wort zu Satz, Buchstaben zu Buchstaben, Formulierung zu Sprichwörtern. Becketts Protagonisten erfinden hier eine neue zeitgemäße Wirkungsanalogie. In unterschiedlich komplexen minimalistischen, kleinen Mikrokosmen, Schritt für Schritt. Ihr Werden ist gleichzeitig ihr Vergehen. Ihr Blick auf sich selbst ist ein Blick auf das Leben im Allgemeinen, ist ein Blick in die Schöpfungsarchitektur.

 

Schauspiel: Beatrice Murmann, Rob Wyn Jones

 

Bühne: Jörg Kiefel

Regie: Alex Novak

 

weitere Spieltermine Berlin: 13./14.& 19./20./21. & 26./27./28. Februar 2015, 20.00Uhr

 

ab März: Bochum (Theater Rottstrasse5), München (Theater werkmünchen)

 

nk eiland hat sich lose gerade neu gegründet. Sieht sich als Produktionsgemeinschaft für innovative Theaterprojekte. Befindet sich in Bewegung. Mischt sich ein. Spürt Nischen auf. Realisiert und finanziert über Koproduktionen mit festen Häusern oder freien Theatern. Spielt und probt an verschiedenen Orten in mehreren Städten.

 

Aktuelles Motto: Ansturm gegen die Monopolisierung.

Spielorte: Berlin,Bochum und München .

Im Herbst folgen weitere Termine in Berlin, Hamburg und Stuttgart.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑