Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Neue Gastspielförderung für Freie Theater in BayernNeue Gastspielförderung für Freie Theater in BayernNeue Gastspielförderung...

Neue Gastspielförderung für Freie Theater in Bayern

Bewerbungen ab sofort möglich. Stichtag für die Aufnahme in den „Theaterkatalog Gastspielförderung“, der die Grundlage für die Mittelvergabe darstellt, ist der 31. Dezember 2009.

Die Maßnahme "Gastspielförderung Freie Theater Bayern" des Verbandes Freie Darstellende Künste Bayern e.V. soll Gastspiele freier, professioneller

Theatergruppen in Bayern unterstützen. Dazu wird das Angebot der freien Szene mit einem «Theaterkatalog», der die zuschussfähigen Produktionen vorstellt, präsentiert.

 

Der Zuschuss erleichtert vor allem die Deckung der Personalkosten für ein Gastspiel von Produktionen mit größerer Besetzung. Mit der Maßnahme werden ausschließlich Gastspiele von professionellen, freien Theatern mit Sitz in Bayern gefördert, die Gastspiele in Bayern, aber außerhalb der Sitzgemeinde und angrenzender Gemeinden durchführen. Gastspiele im Stadtgebiet der Landeshauptstadt München sind ausgeschlossen.

 

Die Gastspielförderung wird durch Mittel des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ermöglicht. Erstmalig werden die Förderungen für Gastspiele im Jahr 2010 vergeben. Antragsberechtigte Gruppen bewerben sich bis zum 31. Dezember 2009 um die Aufnahme in den «Theaterkatalog Gastspielförderung Bayern», der Ende Januar 2010 veröffentlicht wird. Aus dem Theaterkatalog können Veranstalter Gastspiele auswählen. Die jeweiligen Theatergruppen beantragen sodann zum 21. März 2010 und 21. Juni 2010 die jeweilige Förderung.

 

Detaillierte Informationen und die Antragsformulare befinden sich auf der Internetseite des Verbands Freie Darstellende Künste Bayern e. V.:

www.freie-theater-bayern.de/gastspielfoerderung/

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑