Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MEDEAMATERIAL/ DER AUFTRAG von Heiner Müller, Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)MEDEAMATERIAL/ DER AUFTRAG von Heiner Müller, Württembergische Landesbühne...MEDEAMATERIAL/ DER...

MEDEAMATERIAL/ DER AUFTRAG von Heiner Müller, Württembergische Landesbühne Esslingen (WLB)

Premiere: Donnerstag, 21. Januar, um 19.30 Uhr im Schauspielhaus

 

Schlachtfelder der Liebe’ heißt Müllers Medea-Version. Die Geschichte von Medea und Jason ist der früheste Mythos einer Kolonisation.

Er umkreist das Thema Verrat in seiner privatesten, intimsten Form. Das Töten der Kinder durch die Mutter als Rache am Vater steht als Metapher für unser aller Umgang mit der Welt, ihren Geschöpfen, Träumen, Utopien. ‚Erinnerungen an eine Revolution’ ist „Der Auftrag“ untertitelt. Erzählt wird die Geschichte dreier Emissäre der französischen Revolution, die nach Jamaika geschickt werden, um einen Sklavenaufstand gegen die britische Herrschaft zu organisieren. Dafür nehmen sie eine neue Identität an: Sie spielen, was sie einmal waren – Herr, Diener, Sklave. Schließlich erreicht sie aus Frankreich die Nachricht, dass Napoleon alle Macht an sich gerissen hat. Der Auftrag und sein Auftraggeber existieren nicht mehr. Darauf reagieren alle drei auf Grund ihrer sozialen und ethnischen Herkunft extrem anders. Das Stück ist eine Parabel über den Verrat an Idealen von einer Generation, die sich in privaten Wohlstand zurückzieht.

 

Premiere: 21.1.2010

Inszenierung: Katrin Enders / Manuel Soubeyrand

Ausstattung: Michaela Springer

Es spielen: Samia Muriel Chancrin, Nadine Ehrenreich, Mandana Mansouri, Ralph Hönicke, Tammo Messow (a. G.), Stefan Wancura

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑