Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kiel bejubelt SWEET CHARITYKiel bejubelt SWEET CHARITYKiel bejubelt SWEET...

Kiel bejubelt SWEET CHARITY

Musical von Cy Coleman

Premiere war am 12. November, 18.00 Uhr im Opernhaus Kiel

Sweet Charity, das Animier-Mädchen aus dem halbseidenen „Fan-Dango Club“, hängt sein Herz immer an die falschen Männer.

Der eine schmeißt sie in den Teich des Central-Parks und flieht mit den zusammengekratzen Dollars aus ihrer Handtasche. Der zweite – der berühmte Filmstar Vittorio Vidale – steckt Charity eine Nacht lang in den Wandschrank, während er sich mit seiner eifersüchtigen Freundin Ursula amourös „versöhnt“. Charitys dritter Liebhaber allerdings scheint es ernst zu meinen: Buchhalter Oskar Lindquist ist zwar ein bisschen neurotisch, doch ehrlich in seinen Gefühlen gegenüber Charity. Allein Charitys abgebrühte Kolleginnen aus dem „Fan-Dango“ misstrauen dem Traum von Ehe und gesicherter Existenz ...

1966 gelang Cy Coleman mit Sweet Charity ein sagenhafter Erfolg am Broadway. Einzelne Songs des Musicals wie „Hey Big Spender“ gingen um die Welt. Zusammen mit seinem Librettisten Neil Simon hatte er Federico Fellinis Film „Die Nächte der Cabiria“ von 1956 in eine Bühnenfassung gebracht. Die Handlung wurde zwar von Rom nach New York verlegt. Doch der unzerstörbare Optimismus und Lebenswille des Straßenmädchens Cabiria pflanzte sich in Charity fort.

Mit Katja Berg als Sweet Charity konnte die Oper Kiel eine der bekanntesten Musical-Darstellerinnen für die Titelpartie gewinnen. Ihr zur Seite stehen die Gäste Katharina Schutza als Charity-Freundin Nickie, Matthias Pagani – bzw. alternierend Alexander Franzen – in der Doppelrolle als Filmschauspieler Vidale und Sekten-Prediger Big Daddy. Die männliche Hauptrolle Oskar Lindquist verkörpert Dirk Schäfer. Nach Schäfers großem Erfolg als Conférencier und „Engel über New York“ in ON THE TOWN, gastiert der Schauspieler und Sänger nun wiederholt am Opernhaus.

SWEET CHARITY wird in Kiel – wie schon ON THE TOWN – gemeinsam vom Opern- und Ballettensemble auf die Bühne gebracht!

 

MUSIKALISCHE LEITUNG: Simon Rekers | REGIE: Christian von Götz

BÜHNE: Norbert Ziermann | KOSTÜME: Gabriele Jaenecke

CHOREOGRAFIE: Ralf Rossa

 

MIT: Katja Berg, Steffen Doberauer, Susan Gouthro, Luise Kinner, Nora Koenig / Miriam Blasius, Slaw Koroliuk, Matthias Pagani / Alexander Franzen, Michaela Rams (geb. Ische), Dirk Schäfer, Katharina Schutza, Anne-Marie Warburton sowie mit dem Ballett Kiel u. v. a

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑