Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich"Il matrimonio segreto",...

"Il matrimonio segreto", Oper von Domenico Cimarosa, Opernhaus Zürich

Premiere 09 Mai 2014, 19:30, Theater Winterthur. -----

Was sich am 7. Februar 1792 im Wiener Hoftheater abgespielt hat, dürfte in der Operngeschichte einmalig sein: Kaiser Leopold II. verlangte nach der Uraufführung von Domenico Cimarosas Il matrimonio segreto nicht nur die Wiederholung einzelne Musiknummern, sondern wollte gleich die ganze Oper noch einmal sehen und ordnete die zweite Aufführung noch für denselben Abend an.

Der Vorfall ist gewiss ungewöhnlich – aber wer diese turbulente Buffo-Oper voller unschlagbarer Situationskomik gesehen und Cimarosas von Witz und Charme nur so sprühende Musik gehört hat, wird den Wunsch des Kaisers nur zu gut verstehen und allerhöchstens bedauern, dass in unseren Tagen so lange Opernabende nicht mehr möglich sind.

 

Die Mitglieder des Internationalen Opernstudios bringen diese höchst vergnügliche Oper im Theater Winterthur auf die Bühne. Die musikalische Leitung liegt in den Händen des Dirigenten Riccardo Minasi, für die Regie zeichnet Cordula Däuper verantwortlich.

 

Melodramma giocoso in zwei Akten von Domenico Cimarosa,

Libretto von Giovanni Bertati

 

Musikalische Leitung Riccardo Minasi

Inszenierung Cordula Däuper

Bühnenbild Ralph Zeger

Kostüme Sophie du Vinage

Lichtgestaltung Hans-Rudolf Kunz

Dramaturgie Werner Hintze

Musikkollegium Winterthur

 

Geronimo Roberto Lorenzi

Fidalma Olivia Vote

Elisetta Hannah Bradbury

Carolina Deanna Breiwick

Conte Robinsone Oleg Loza

Paolino Sunnyboy Dladla

 

11 Mai 2014, 14:30

Theater Winterthur

 

13 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

 

15 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

 

17 Mai 2014, 19:30

Theater Winterthur

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑