Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"GILGAMESCH ZUM TODLACHEN" in der Wiener Drachengasse"GILGAMESCH ZUM TODLACHEN" in der Wiener Drachengasse"GILGAMESCH ZUM...

"GILGAMESCH ZUM TODLACHEN" in der Wiener Drachengasse

Ein Stück von Karl Ferdinand Kratzl, Hanspeter Horner, Justus Neumann

Fasziniert vom mächtigen König Gilgamesch und seiner Suche nach Unsterblichkeit, verwandelt der Hanswurst-Sandler

Justus Neumann die Todesangst in einen tiefen Taumel der Freude, der dem Tod, nach echt Wiener Manier, spotten soll.

 

Als sich Gilgamesch beim plötzlichen Tod seines intimen Freundes Enkidu seiner eigenen Sterblichkeit bewusst wird, beginnt sein Wettlauf ums ewige Leben. Es gilt den weisen Utnapischtin, der als Dank für die

Rettung der Menschheit von den Göttern mit Unsterblichkeit beschenkt wurde, aufzusuchen. Nach langen heldenhaften Abenteuern am Ziel, hält ihm Utnapischtin eine Rede, die alle existierenden Ideologien und

Gedankenmuster auf den Kopf stellt.

Gilgamesch begreift und verfällt in einen ekstatischen Zustand, der die Grenzen zwischen intensiv Leben und Sterben so verwischt, dass beides zu einer großen Lust wird. /Des muaß de gonze Welt wissen./ Premiere: 12. September 2005, 20 Uhr, Theater Drachengasse, Wien Weitere Vorstellungen: 13. September bis 8. Oktober 2005, Di-Sa um 20 Uhr,

Fleischmarkt 22,1010 Wien*

*Karten unter Tel. 513 14 44 oder karten@drachengasse.at

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑