Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Giacomo Puccini: "Manon Lescaut" - Theater KielGiacomo Puccini: "Manon Lescaut" - Theater KielGiacomo Puccini: "Manon...

Giacomo Puccini: "Manon Lescaut" - Theater Kiel

PREMIERE: SA | 22.04.2023 | 19.30 UHR, OPERNHAUS

Manon Lescaut zieht alle Augen auf sich. Auch der junge Des Grieux ist auf den ersten Blick in sie verliebt und rettet das faszinierende Mädchen vor dem Gang ins Kloster durch gemeinsame Flucht. Doch Manon hat ihren eigenen Kopf und lebt eine Zeit lang lieber an der Seite des steinreichen Steuerpächters Geronte als in Des Grieux’ armer Studentenbude.

 

Copyright: Theater Kiel


Als sie aber von Geronte Juwelen stehlen will, um erneut mit Des Grieux leben zu können, wird sie als Diebin zur Deportation nach Amerika verurteilt. Verzweifelt lässt sich Des Grieux im Gefolge seiner gefangenen Geliebten nach New Orleans einschiffen …

»Mir scheint, dass Puccini mehr als jeder seiner Konkurrenten der eigentliche Nachfolger Verdis sein wird«, prophezeite kein Geringerer als George Bernard Shaw, nachdem er »Manon Lescaut« gehört hatte. Puccinis Weltkarriere als erfolgreichster Opernkomponist seiner Generation begann mit dieser Literaturvertonung nach dem berühmten Roman von Abbé Prévost aus dem 18. Jahrhundert. Die titelgebende jugendliche Schönheit ist das Paradebeispiel einer allein auf ihre äußerlichen Reize reduzierten, objektifizierten jungen Frau, die dem Hype um die eigene Person nicht widerstehen kann.

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

    Musikalische Leitung  Benjamin Reiners
    Regie  Julia Burbach
    Regie-Mitarbeit  Franciska Éry
    Ausstattung  Bettina John
    Choreinstudierung  Gerald Krammer
    Dramaturgie  Ulrich Frey

    Manon Lescaut  Agnieszka Hauzer
    Chevalier Renato Des Grieux  Andeka Gorrotxategi
    Lescaut, Manons Bruder  Samuel Chan
    Geronte de Ravoir, Generalschatzmeister  Matteo Maria Ferretti
    Edmondo, Student  Konrad Furian
    Der Wirt  Junggeun Choi
    Ein Musico  Gabriele Vasiliauskaite
    Der Tanzmeister  Hojoon Lee
    Ein Laternenwächter  Sergey Rotach
    Sergeant der Bogenschützen  Junggeun Choi
    Der Marinekommandant  Hankyul Lee
    Chor  Opernchor und Extrachor des Theaters Kiel
 
Sa     22.04.     19:30     
Sa     29.04.     19:30     
Sa     06.05.     19:30     
Fr     19.05.     19:30     
So     21.05.     16:00     
Sa     27.05.     19:30     
Do     08.06.     19:30     
So     11.06.     18:00     
    

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑