Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Fancis Vebers Krimikomödie „Die Nervensäge“ - Deutsch-Sorbisches Volkstheater BautzenFancis Vebers Krimikomödie „Die Nervensäge“ - Deutsch-Sorbisches Volkstheater...Fancis Vebers...

Fancis Vebers Krimikomödie „Die Nervensäge“ - Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Premiere am Freitag, dem 2. Oktober 2015, 19.30 Uhr im großen Haus. -----

Für Profikiller Ralph ist es ein Routineauftrag: Er soll einen Mafia-Kronzeugen erledigen. Er mietet sich in einem dem Justizpalast gegenüberliegenden Hotel ein, um vom Fenster aus sein Opfer ins Visier zu bekommen und zu liquidieren.

Doch aus dem minutiös geplanten Attentat wird nichts, denn im Zimmer nebenan scheitert der von seiner Frau verlassene Fotograf François Pignon mit einem Selbstmordversuch.

 

Um Aufsehen zu vermeiden, beschließt der Killer, sich um den Selbstmordkandidaten zu kümmern. Er wird so immer tiefer in dessen Geschichte hineingezogen, bis er sogar mit ihm verwechselt wird. Im Gegenzug klammert sich der hektische und pausenlos quasselnde Pignon immer mehr an seinen wortkargen Lebensretter und nervt den dafür unempfänglichen Killer mit Bekenntnissen seiner Zuneigung… das Chaos ist unvermeidlich.

 

1970 fand in Paris die Uraufführung statt. Das Stück wurde ein Welterfolg. Die Verfilmung mit Lino Ventura und Jacques Brel füllte weltweit ebenso die Kasse wie das einige Jahre später gedrehte Remake, in dem Walter Matthau und Jack Lemmon . Inzwischen gibt es auch eine französische Neuverfilmung.

 

Fancis Vebers Krimikomödie „Die Nervensäge“ in der Übersetzung von Dieter Hallervorden bietet alles, was für gute Unterhaltung nötig ist: eine liebenswerte Hauptfigur, eine spannende Handlung und zwerchfellerschütternde Situationskomik. Für das Bautzener Publikum ist „Die Nervensäge“ ein Wiedersehen mit der Figur des Pignon aus der Komödie „Dinner für Spinner“ ( 2012 – 2013 auf dem hiesigen Spielplan).

 

Deutsch von Dieter Hallervorden

 

Regie: Stephan Wolfram a.G.

Ausstattung: Sabine Pommerening a.G.

Dramaturgie: Eveline Günther

 

Mit Karl Karliczek a.G., Olaf Hais, Anthony Mrosek, Katja Reimann, Marian Bulang und Torsten Schlosser

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZU RASANTE AUTOFAHRT - "family affairs" im Studiotheater STUTTGART

Diese absurd komische Tragödie der Kölner Autorin Ingrun Aran hat es in sich. So wird hier die Tochter Anne aufgefordert, ihre Eltern ins Kneipp-Heilbad Bad Münstereiffel zu fahren. Und so starten…

Von: ALEXANDER WALTHER

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑