Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen im SCHAUSPIEL STUTTGART"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen im SCHAUSPIEL STUTTGART"Ein Volksfeind" von...

"Ein Volksfeind" von Henrik Ibsen im SCHAUSPIEL STUTTGART

Premiere: Samstag, 20. Februar 2010, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

 

Endlich ist es soweit: Das Kurbad, die "Quelle der Gesundheit", kann eröffnet werden, die Gesundheitstouristen reisen an, das Dienstleistungsgewerbe blüht, der Stadthaushalt schreibt wieder schwarze Zahlen ...

Goldene Zeiten stünden in Aussicht, hätte nicht Amtsarzt Dr. Tomas Stockmann herausgefunden, dass das Heilwasser, an das sich all diese Hoffnungen knüpfen, verseucht ist. Aus den Tiermehlfabriken seines Schwiegervaters dringt Gift ins Grundwasser, die Pumpen des neuen Wasserwerks liegen falsch - ein Konstruktionsfehler, der nun bitter zu Buche schlägt. Der Bau muss gestoppt, die Fehler müssen korrigiert werden, fordert Tomas Stockmann - ohne Rücksicht auf Familienbande.

 

Aber er hat nicht mit dem Widerstand seines Bruders Peter, des vor der Wiederwahl stehenden Bürgermeisters, gerechnet. Der ist nicht bereit, sich auf Stockmanns Theorie einzulassen.

 

Denn nicht nur, dass Peter Stockmann alle kommunalen Blütenträume schwinden sieht, auch alle seine politischen Gegner beginnen an seinem Bürgermeisterstuhl zu sägen. Und sein Bruder Tomas insistiert unerbittlich auf Wahrheit und ist bereit, dafür bis zum Äußersten zu gehen.

 

Ein Kampf um Macht, Moral und Verantwortlichkeit, politische und ethische Interessen beginnt, der mit allen Mitteln geführt wird.

 

Ibsens spannender Politkrimi ist in einer Version des Regisseurs und Schauspielers Thomas Dannemann zu sehen, der am Schauspiel Stuttgart bereits u.a. bei "Woyzeck" und "Iwanow" Regie führte.

 

Regie: Thomas Dannemann, Bühne: Katrin Nottrodt, Kostüme: Regine Standfuss, Dramaturgie: Christian Holtzhauer

 

Mit: Dorothea Arnold, Bernhard Baier, Lisa Bitter, Benjamin Grüter, Sebastian Kowski, Thomas Meinhardt, Rainer Philippi, Michael Stiller, Till Wonka

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑