Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Düsseldorfer Schauspielhaus: "Endstation Sehnsucht" von Tennessee WilliamsDüsseldorfer Schauspielhaus: "Endstation Sehnsucht" von Tennessee WilliamsDüsseldorfer...

Düsseldorfer Schauspielhaus: "Endstation Sehnsucht" von Tennessee Williams

Premiere am 06. Februar 2010, 19:30 Uhr, Kleines Haus

 

Blanche DuBois, Stanley Kowalski und Stella Kowalski, geborene DuBois. Schon die Namen der Hauptfiguren im berühmten Drama von Tennessee Williams, der eigentlich Thomas Lanier Williams hieß, sprechen von den Illusionen und Sehnsüchten, die die Geschichte antreiben.

Blanche und Stella stammen aus einer alten Familie. Nach deren Niedergang gingen die Schwestern verschiedene Wege. Blanche, die ältere, blieb auf dem hoch verschuldeten Familiensitz Belle Rêve und wurde Lehrerin. Stella dagegen zog in die Stadt und heiratete ‚nach unten’. Als Blanche wegen einer Affäre mit einem Schüler entlassen wird, macht sich die Gestrandete auf den Weg, um bei ihrer Schwester Unterschlupf zu finden. Die Begegnung mit ihrem Schwager Stanley in der gemieteten Stadtwohnung, aus der es keinen Ausweg gibt, wird zu einem erbarmungslosen Machtkampf über den Abgründen der menschlichen Seele. Doch die Waffen sind ungleich. Blanches brüchiger Charme und ihre poetische Etikette sind der sexuellen und ökonomischen Aggressivität Stanleys hoffnungslos unterlegen. Sein Sieg vertreibt sie unrettbar aus dem Leben in die Welt des schönen Traums.

 

Deutsch von Helmar Harald Fischer

 

Inszenierung Stephan Rottkamp

Bühne Robert Schweer

Kostüme Kirsten Dephoff

Dramaturgie Stephan Wetzel

 

Mit Denis Geyersbach, Stefan Kaminsky, Pauline Knof, Wolfram Rupperti, Janina Sachau, Tanja Schleiff u. a.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑