Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Doppel-Opernabend "ERWARTUNG / DER WALD" von Arnold Schönberg / Ethel Smyth im Opernhaus Wuppertal Doppel-Opernabend "ERWARTUNG / DER WALD" von Arnold Schönberg / Ethel Smyth ... Doppel-Opernabend...

Doppel-Opernabend "ERWARTUNG / DER WALD" von Arnold Schönberg / Ethel Smyth im Opernhaus Wuppertal

Premiere: So. 7. April 2024, 18 Uhr, Opernhaus Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4

Wiederentdeckung kaum beachteter Künstler_innen an der Oper Wuppertal: Ethel Smyths Music Drama ›Der Wald‹ wird am So. 7. April um 18 Uhr im Opernhaus Wuppertal seit über 100 Jahren erstmalig wieder in Deutschland aufgeführt. In einem spannungsgeladenen Thriller-Doppel-Opernabend wird in Kombination mit Arnold Schönbergs ›Erwartung‹ das Motiv des Waldes zur Projektionsfläche für die Abgründe der menschlichen Seele.

 

Copyright: Björn Hickmann

Mit der Wiederentdeckung von Ethel Smyth setzt das Haus seinen Fokus auf die Etablierung von Komponistinnen, die in der Vergangenheit aufgrund ihres Geschlechts weniger Beachtung fanden. Die britische Komponistin Ethel Smyth erreichte erst durch einen Hungerstreik, dass ihr Vater ein Studium in Deutschland erlaubte. Daraufhin studierte sie als erste Frau Komposition am Leipziger Konservatorium. Mit ›Der Wald‹ schrieb sie eine deutsche Oper, die es 1903 als erstes Werk einer Frau auf die Bühne der Metropolitan Opera New York geschafft hat und die nach über 100 Jahren Abwesenheit erstmalig wieder nach Deutschland zurückkehrt.

Im Monodrama ›Erwartung‹ (1909) von Arnold Schönberg irrt eine Frau auf der verzweifelten Suche nach dem Geliebten durch den nächtlichen Wald. Das Music Drama ›Der Wald‹ (1902) erzählt die Geschichte von Röschen und dem Holzfäller Heinrich, deren Schicksal am Vorabend ihrer Hochzeit eine dramatische Wendung nimmt.

Regisseur Manuel Schmitt verbindet die beiden Stücke im düsteren Wald-Setting zu einer miteinander verwobenen Geschichte, die den Wald als Metapher für die Vielschichtigkeit der menschlichen Seele interpretiert. In ›Erwartung‹, interpretiert von Hanna Larissa Naujoks, wird die Tiefe des Waldes zum Spiegel der düsteren Abgründe der menschlichen Seele, während in ›Der Wald‹ die Beständigkeit der Natur im Kontrast zur Vergänglichkeit des Lebens thematisiert wird. Die musikalische Leitung übernimmt Patrick Hahn, der die Zuschauenden durch die kontrastreichen musikalischen Landschaften zwischen Expressionismus und

Mit dem Doppelabend werden in der eindrucksvollen und kontrastreichen Inszenierung neue Pfade in der Oper Wuppertal beschritten, der die Zuschauenden zu einer Reise auf die geheimnisvollen und düsteren Seiten der menschlichen Seele einlädt.

Musikalische Leitung                                     PATRICK HAHN
Nachdirigat (28.04./18.05.2024)                  JOHANNES WITT
Inszenierung                                                     MANUEL SCHMITT
Bühne & Kostüme                                          JULIA KATHARINA BERNDT
Choreinstudierung                                          ULRICH ZIPPELIUS
OpernClub-Kids                                                EVA CASPARI
Dramaturgie                                                      LAURA KNOLL

Besetzung
ERWARTUNG
Musikalisches Monodrama in einem Akt von Arnold Schönberg. Libretto von Marie Pappenheim. In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.
Eine Frau                                            HANNA LARISSA NAUJOKS a. G.

DER WALD
Oper und Libretto von Ethel Smyth. In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.
Landgraf Rudolf                                   SAMUEOL PARK, a. G.
Jolanthe                                               EDITH GROSSMAN
Heinrich                                               SANGMIN JEON
Peter                                                   ERIK ROUSI
Röschen                                              MARIYA TANIGUCHI, a. G.
Ein Hausierer                                        ZACHARY WILSON
Ein Bursche                                         NIKA DÖNGES* / MIRA ILINA*
Ein Jäger                                             HAK-YOUNG LEE

OPERNCHOR DER WUPPERTALER BÜHNEN
EXTRACHOR DER WUPPERTALER BÜHNEN
SINFONIEORCHESTER WUPPERTAL
* OPERNCLUB-KIDS

Dauer: ca. 1,5 Stunden, ohne Pause

Weitere Termine: So. 28. April, Sa. 4. Mai, Fr. 10. Mai, Sa. 18. Mai 2024

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑