Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
die figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzigdie figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzigdie figur. eine liebes...

die figur. eine liebes verratsgeschichte im LOFFT Leipzig

Premiere am 30. Oktober 2009, 20:00 Uhr im LOFFT Leipzig, Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig

 

erweiterte zugeständnisse, LOFFT Leipzig und Dramatische Spielgemeinschaft 05 präsentieren Eine Reise in den Mittelpunkt des Schreibens.

 

Die Schriftstellerin ANNA hat sich, besessen von ihrer Arbeit, vom realen Leben und ihrem Gefährten HANNS entfernt. Um wieder eine Brücke ins Leben zu schlagen, erfindet sie die Figur MARIANN, die genauso ist, wie Anna früher war: dem Leben zugewandt, impulsiv. Die Spiegelfigur soll ihr helfen, all jene Eigenschaften wieder zu Tage zu fördern, die Hanns an Anna liebte. Doch während ein Theater Annas Stück zur Aufführung bringt, verliebt sich Hanns in die Schauspielerin MARIE, welche die Figur perfekt verkörpert. Marie nutzt ihren Vorteil, Annas Sprache zu sprechen.

 

Anna fühlt sich nicht nur als Frau, sondern auch als Künstlerin verraten. Ihr Werk wendet sich gegen sie... – Das Stück widmet sich dem komplexen Vorgang der Entstehung eines Werkes im Kopf eines Künstlers und seiner ständigen Wechselwirkung mit den Ereignissen der Realität, die den Künstler als im Leben stehende Person umgibt.

 

Es spielen Verena Noll, Anna Mönnich und Ireneusz Rosinski

 

Text und Regie: Friederike Köpf

Ausstattung: Elisabeth Richter

Sounddesign: Robert Rehnig

 

Vorstellungen: 31.10. / 1.11. / 26.11. / 27.11. jeweils 20:00 Uhr

Spielort LOFFT Leipzig, Lindenauer Markt 21, 04177 Leipzig

Karten

Preise: 10,- EUR / erm.: 6,- EUR | Premiere: + 2,- EUR

Vorverkauf: Culton Tickets, Peterssteinweg 7-9, 04107 Leipzig,

Fon: 0341 14 16 18, www.culton.de (dort auch online)

Abendkasse

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑