Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in PforzheimDeutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in PforzheimDeutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Woman of the Year" in Pforzheim

(Die Frau des Jahres), Musical von John Kander und Fred Ebb,

Premiere Mittwoch, 28. März 2007, 20.00 Uhr.

 

Tess Harding (Lilian Huynen), bekannt als engagierte Fernsehmoderatorin, ist eine viel beachtete, eigenwillige Frau: gebildet, trinkfest, geschieden.

 

Da sie ihrer Sache immer absolut sicher ist, schreckt sie auch vor bissigen Kommentaren nicht zurück. Diesmal sind es die beliebten Comicstrips, die sie als banale, in jeder Hinsicht wertlose „Funnies“ lächerlich macht. Der Cartoonist Sam Craig (Jon Geoffrey Goldsworthy), in seiner Berufsehre gekränkt, rächt sich mit der Erfindung einer neuen Figur: Tessie Cat, eine ziemlich arrogante, aber ahnungslose Katzendame. Tess tobt. Bei ihrer ersten persönlichen Begegnung kracht es noch heftig zwischen ihr und Sam, dann funkt es gewaltig, und wenig später sind die beiden verheiratet. Aber es ist nicht ganz leicht, Ehemann einer „Frau des Jahres“ zu sein …

 

 

Kander und Ebbs Musical (nach dem gleichnamigen Film von 1942 mit Katherine Hepburn und Spencer Tracy) schildert einen vergnüglichen Geschlechterkampf nach dem Vorbild der Screwball-Comedies der 40er Jahre: mit Tempo, Witz und Hintersinn, charaktervollen Songs, schwungvollen Ensembles und melancholischen Momenten. Die Uraufführungsproduktion 1981 am Palace Theatre, New York, wurde mit Tony Awards für Buch, Komposition und Liedtexte ausgezeichnet. In der Übersetzung des Musical-Fachmanns Hartmut H. Forche kommt das Stück jetzt am Theater Pforzheim zur deutschsprachigen Erstaufführung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑