Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: PINOCCHIO im Theater Konstanz

Gastspiel - Premiere Freitag, 10. Januar 2014 – 20 Uhr – Werkstattbühne – Inselgasse 2-6. -----Das mehrfach preisgekrönte professionelle italienische Theaterkollektiv Babilonia Teatri hat 2012 gemeinsam mit dem Verein Amici di Luca und der Casa dei Risvegli in Bologna, einem innovativen Forschungs- und Rehabilitationszentrum für Jugendliche und Erwachsene mit Komaerfahrungen und deren Theatergruppe Gli amici di Luca, ein Stück entwickelt.

Diese Arbeit wurde soeben mit dem Nationalen Italienischen Theaterkritikerpreis ausgezeichnet.

 

In »Pinocchio« betreten wir zusammen mit Babilonia Teatri eine fremde Welt, »ihre« Welt. Wir begegnen Menschen in all ihrer Schwachheit und Unschuld. Wir treffen auf die sprechende Grille, Kater und Fuchs. Wir gehen zur Schule oder doch lieber in das Theater von Direktor Feuerfresser. Folgen dem Kerzendocht oder fragen die Fee um Rat, hören auf den Vater – oder eben gerade nicht. Und so wird »Pinocchio» zu unser aller Versuchung, zu unseren Widersprüchen und Lügen. Ist das das Spielzeugland?

 

Warum arbeitet ein professionelles Künstlerkollektiv mit einer Theatergruppe aus einem Krankenhaus in Bologna? Warum entsteht eine Inszenierung nicht allein über »sie«, sondern mit »ihnen«: Menschen, die aus einem Koma erwacht sind? Was ist und bedeutet Theater – für beide Gruppen? Die Antwort ist eine Reise!

 

REGIE UND TEXT Valeria Raimondi, Enrico Castellani

Gastspiel BABILONIA TEATRI, Verona – im Rahmen der »Werkstatt Europa«

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

In Zusammenarbeit mit Stefano Masotti, Vincenzo Todesco und Gli amici di Luca

 

Weitere Termine: 17. und 18. Januar 2014, jeweils 20 Uhr;

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑