Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutsche Erstaufführung: "Im Schatten der Kerze" Jěwa-Marja Čornakec, Deutsch-Sorbisches Volkstheaters BautzenDeutsche Erstaufführung: "Im Schatten der Kerze" Jěwa-Marja Čornakec,...Deutsche Erstaufführung:...

Deutsche Erstaufführung: "Im Schatten der Kerze" Jěwa-Marja Čornakec, Deutsch-Sorbisches Volkstheaters Bautzen

Premiere 18.09.2009, 19:30 Uhr, großes Haus, Hauptbühne

 

Eine brennende Kerze. Auf der Tenne. Thomas, ein Mann in den besten Jahren, versucht verzweifelt sie aus zu pusten, was ihm nicht gelingt.

 

Da mischt sich jemand ins Geschehen ein, der mehr mit ihm zu tun hat, als er glauben kann. Wer ist dieser geheimnisvolle „Ichbinich“ und was passierte mit Thomas, bevor er in die Scheune kam? Thomas hatte gerade einen Verkehrsunfall und befindet sich nun im Schwebezustand zwischen Leben und Tod - im Schattenreich der Kerze. In der Scheune begegnet er seinem besseren Ich, seinem „alter ego“, eben jenem „Ichbinich“. Für Thomas läuft hier und jetzt sein „Lebensfilm“ noch einmal ab. „Im Schatten der Kerze“ setzt sich mit existenziellen Lebensfragen auseinander.

 

Was tun, wenn man sich zwischen Herz und Verstand entscheiden muss? Dürfen Tradition und Familie diese Entscheidung beeinflussen? Wie weit geht ein Mensch in seiner Verzweiflung? Wie viel ist ein Mensch selbst seines Glückes Schmied? Kann man das Lebensrad anhalten und zurückdrehen? Die Autorin Jěwa Marja Čornakec ist bekannt für zahlreiche Kinderbücher, Erzählungen, Liedtexte und Libretti für die Programme des Sorbischen National-Ensembles. Sie hat ihr erstes großes Schauspiel im Auftrag des Theaters und mit Unterstützung der Stiftung für das sorbische Volk, geschrieben.

 

Regie: Nils Düwell a.G.;

Ausstattung: Katharina Lorenz a.G.

 

Darsteller: Marian Bulang, Michael Lorenz a.G., Katja Reimann,Heike Ostendorp, Janina Brankatschk, Jan Mickan, Lisa Jakscht, Heike Ostendorp, Torsten Schlosser, Janusz Kawka

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑