Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow im Schauspielhaus Zürich«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow im Schauspielhaus Zürich«Der Kirschgarten» von...

«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow im Schauspielhaus Zürich

Ab dem 1. Dezember spielt Tschechows «Der Kirschgarten» auf der Pfauenbühne. Es ist Regisseur Jürgen Goschs erste Inszenierung in Zürich.

 

Nach fünfjährigem Aufenthalt in Paris kehrt die Ranjewskaja, verwitwete Besitzerin eines Landguts mit Kirschgarten, auf ihr Anwesen zurück.

Ihre Familienmitglieder sind wie sie lebensuntüchtig, arbeitsunfähig, und da alle weit über ihre Verhältnisse gelebt haben, ist die Ranjewskaja hoch verschuldet und das Gut zur Zwangsversteigerung ausgeschrieben. Der Kaufmann Lopachin, der hier als Sohn eines ehemaligen Leibeigenen aufgewachsen ist, weist ihr den ökonomisch einzig sinnvollen Ausweg. Sie soll den Kirschgarten abholzen und das Gelände als Bauland für Sommerhäuser parzellieren und verkaufen. Ihr Hochmut und ihr Unvermögen, Entscheidungen zu treffen, hindern sie daran, auf den Vorschlag einzugehen. So kommt das Anwesen unter den Hammer. Während im Landhaus ein letzter, kläglicher Ball stattfindet, erwirbt Lopachin selbst das Gut und veranlasst, was er der Ranjewskaja geraten hatte. Noch während die alte Besitzerfamilie abreist, werden im Kirschgarten die ersten Bäume gefällt.

 

Jürgen Gosch wurde 1943 in Cottbus (Deutschland) geboren, inszenierte u. a. an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz (Berlin), am Schauspiel Köln und am Hamburger Thalia Theater, war dann Mitglied der Künstlerischen Leitung der Schaubühne am Lehniner Platz (Berlin), arbeitete am Schauspielhaus Bochum, am Schauspielhaus Frankfurt, am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Für seine Inszenierung von Gorkis «Sommergäste» wurde er von der Zeitschrift «Theater heute» zum Regisseur des Jahres 2004 gewählt. 2004 und 2005 wurden Inszenierungen von ihm zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Jürgen Gosch gehört in den letzten Jahren zu den interessantesten und konsequentesten Regisseuren im deutschsprachigen Theater.

 

«Der Kirschgarten» von Anton Tschechow. Neu übersetzt fürs Schauspielhaus Zürich von Angela Schanelec.

Regie: Jürgen Gosch

Bühne und Kostüme: Johannes Schütz

Mit: Ludwig Boettger (Pischtschik), Meike Droste (Dunjascha), Tomas Flachs Nóbrega (Jepichodow),Corinna Kirchhoff (Ljubow Andrejewna Ranjewskaja), Fabian Krüger (Jascha), André Meyer*(Trofimow), Karin Pfammatter (Charlotta), Fritz Schediwy (Gajew), Siggi Schwientek (Firs), Cathérine Seifert (Warja), Oliver Stokowski (Lopachin), Katharina Uhland (Anja)

 

Premiere: Donnerstag 01. Dezember 20h, Pfauen

Info/Vorverkauf: +41 (0) 44 258 77 77; www.schauspielhaus.ch <file://www.schauspielhaus.ch>

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑