Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Himbeerpflücker" von Fritz Hochwälder im Landestheater Niederösterreich St. Pölten"Der Himbeerpflücker" von Fritz Hochwälder im Landestheater Niederösterreich..."Der Himbeerpflücker"...

"Der Himbeerpflücker" von Fritz Hochwälder im Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Fr 15.01.2016 19:30. -----

Im österreichischen Dorf Bad Brauning wird der tragische Verlust der „guten alten Zeit“ auch Jahre nach Kriegsende noch betrauert. Schließlich profitierten alle ganz direkt vom 2. Weltkrieg. Konrad Steisshäuptl etwa, Bürgermeister und Besitzer des Gasthauses „Zum weißen Lamm“, gründet seinen Wohlstand auf zwei Kisten Zahngold, die ihm in den Wirren der letzten Kriegstage vom sogenannten Himbeerpflücker anvertraut wurden.

Dieser ehemalige Scharführer kommandierte während des Krieges Gefangene zum Himbeerpflücken in einen Steinbruch, um sie dort zu erschießen. Als nun das Gerücht die Runde macht, dass er in der Nähe des Dorfes gesichtet wurde, kommt es zu unterschiedlichen Reaktionen: Während Steisshäuptl zunächst um den Ruf des Dorfes, die Tourismuszahlen und „sein“ Zahngold besorgt ist, kündigt der Vorsitzende des Kameradschaftsbundes sofortige Unterstützung an. Als der vermeintliche Himbeerpflücker plötzlich im Gasthaus auftaucht, buhlen alle Dorfhonoratioren ungeniert um die Gunst des Nazi-Granden. Von allen Seiten umgarnt, stößt er bald auf viele Leichen, die in Bad Brauning noch im Keller liegen.

 

Der österreichische Dramatiker Fritz Hochwälder, 1911 in Wien geboren, musste 1938 in die Schweiz flüchten und kehrte nie mehr aus dem Exil zurück. In seiner treffenden und äußerst komischen Satire rechnet er mit der historischen Selbstgerechtigkeit und Aufarbeitungsträgheit im Nachkriegsösterreich ab. Noch vor der Theateruraufführung wurde Der Himbeerpflücker 1965 mit Helmut Qualtinger in der Hauptrolle legendär verfilmt.

 

Regisseurin Cilli Drexel, Bühnenbildnerin Christina Mrosek und Kostümbildnerin Janine Werthmann, die am Landestheater Niederösterreich zuletzt für die Inszenierung von Arthur Millers Hexenjagd verantwortlich zeichneten, setzen sich mit Hochwälders Komödie erneut mit einem höchstpolitischen Stoff auseinander. Martin Leutgeb, bekannt aus Fernsehen und Kino, u. a. CopStories, Das finstere Tal von Andreas Prochaska, Raimund Wallisch, u. a. Vier Frauen und ein Todesfall, Braunschlag, sowie die bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Eva Maria Marold werden als Gäste zusammen mit dem Ensemble zu sehen sein.

 

Regie

Cilli Drexel

Bühne

Christina Mrosek

Kostüme

Janine Werthmann

 

 

Konrad Steisshäuptl

Martin Leutgeb

 

Sieglinde

Lisa Weidenmüller

 

Burgerl

Magdalena Helmig

 

Zagl

Raimund Wallisch

 

Alexander Kerz

Reinhold G. Moritz

 

Grappina

Eva Maria Marold

 

Doktor Schnopf

Helmut Wiesinger

 

Rechtsanwalt Huett

Tobias Voigt

 

Baumeister Ybbsgruber

Michael Scherff

 

Fabrikdirektor Stadlmeier

Christine Jirku

 

Postenkommandant Ziereis

Christoph Kail

 

Sa 16.01.2016 19:30

Fr 29.01.2016 19:30

Mi 10.02.2016 19:30

Do 11.02.2016 19:30

Sa 02.04.2016 16:00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑