Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Das Schauspielhaus Zürich bleibt geschlossen offenDas Schauspielhaus Zürich bleibt geschlossen offenDas Schauspielhaus...

Das Schauspielhaus Zürich bleibt geschlossen offen

Programmvorschau Januar 2021

Seit Samstag, 12. Dezember 2020, dürfen aufgrund des Bundesratsentscheids keine Vorstellungen mit Publikum stattfinden. Da diese Bestimmung voraussichtlich über den 22. Januar 2021 hinaus verlängert wird, setzt das Schauspielhaus Zürich nach vier erfolgreichen Live-Streamings im Dezember 2020 mit insgesamt 2490 verkauften Zugängen und einem Vielfachen an Zuschauer*innen das Experimentieren mit diesem Vorstellungsformat fort.

 

Copyright: Zoe Aubry, "Frühlings Erwachen"

Mit weiteren vier live ausgestrahlten Schauspielhaus-Produktionen im Rahmen von «Streamy Thursday – Theater zu Haus» und den beiden ersten «Open Haus» Streamings zeigt das Schauspielhaus im Januar 2021 sechs Vorstellungen live.

Die nächsten Vorstellungen:

Donnerstag, 7. Januar 2021 «Der Mensch erscheint im Holozän».
Anschliessend an die 3sat-Aufzeichnung der mehrfach prämierten Inszenierung von Alexander Giesche folgt um 21.00 Uhr ein live Nachgespräch (kostenlos) über wucherndes Wissen, Kosmologie und künstlerische Praktiken. Es diskutieren Thomas Strässle, Präsident der Max Frisch-Stiftung an der ETH Zürich, und Helga Lutz, Professorin für Bild- und Kunstgeschichte der Moderne an der Universität Bielefeld.
Moderation: Joshua Wicke (Dramaturg Schauspielhaus Zürich).

Donnerstag, 14. Januar 2021 «Frühlings Erwachen» von Lucien Haug,
Regie: Suna Gürler.

Donnerstag, 21. Januar 2021 «Corona Passionsspiele» von und mit Nicolas Stemann
& Ensemble, Volume 3 (Winter-Ausgabe) mit neuen Songs.

Donnerstag, 28. Januar 2021 «Früchte des Zorns» von John Steinbeck, in der Regie
von Christopher Rüping.

Ab Januar werden die «Open Haus» Produktionen live aus dem Pfauen gestreamt. Den Auftakt macht der Stand-up-Comedian Johannes Dullin am Sonntag, 17. Januar auf der Pfauenbühne, gefolgt von «Im Bett», einem Kammerspiel des chilenischen Autors Matias Bizet, inszeniert von Lisa Violetta Gass am Freitag, 29. Januar 2021.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GEISTERERSCHEINUNGEN UND KEUSCHHEITSIDEOLOGIEN -- Vincenzo Bellinis "La Sonnambula" in der Staatsoper/STUTTGART

Nach einem Gastspiel an der Deutschen Oper Berlin ist diese Produktion wieder auf die Bühne der Staatsoper Stuttgart zurückgekehrt. In der die heutige Zeit durchaus einbeziehenden Inszenierung von…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑