Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Blake Edwards Klassiker des Slapsticks „Der Partyschreck“ im Theaterhaus JenaBlake Edwards Klassiker des Slapsticks „Der Partyschreck“ im Theaterhaus JenaBlake Edwards Klassiker...

Blake Edwards Klassiker des Slapsticks „Der Partyschreck“ im Theaterhaus Jena

Premiere: 30.12.2009, 20 Uhr auf der Unterbühne

 

Der indische Nebendarsteller Hrundi V. Bakshi hat sich im Filmbusiness extrem unbeliebt gemacht: Seiner Tollpatschigkeit fiel bereits ein gesamtes Filmset zum Opfer.

Versehentlich wird diese Persona non grata auf die schicke Party von Studioboss Fred Clutterbuck eingeladen. Natürlich macht Bakshi alles falsch, was man auf steifen Gesellschaften so falsch machen kann. Am Ende haben sich neue Paare gefunden, die Gastgeber-Gattin ist mit einem Bein in der Nervenklinik und das Penthouse wird zum großem Schaumbad, in dem ein Elefant gewaschen wird.

 

In Blake Edwards überdrehter Komödie aus dem Jahr 1968 mit Peter Sellers in der Hauptrolle wird kein Fettnapf ausgelassen und kein Gag verschenkt.

Wir nehmen diesen Klassiker des Slapsticks als Inspiration für unseren Silvesterkracher auf der Unterbühne. Auch hier wird kräftig die Konvention gebrochen, der Small Talk durch unpassende Einwürfe ausgehebelt und über betrunkene Kellner gestolpert. Bis die Party ruiniert ist. Und die wahre Party beginnt.

 

Mit: Mohamed Achour, Anne Haug

 

Regie: Eike Hannemann

Bühne und Kostüme: Matthias Koch

Dramaturgie: Rebekka Kricheldorf

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑