Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Auszeichnungen für Regisseure am schauspielfrankfurt Auszeichnungen für Regisseure am schauspielfrankfurt Auszeichnungen für...

Auszeichnungen für Regisseure am schauspielfrankfurt

Zwei Regisseure, die mit außergewöhnlichen Produktionen am schauspielfrankfurt Erfolge feiern konnten, wurden vergangene Woche in Belgrad ausgezeichnet.

Für die Produktion Eraritjaritjaka, die in der vergangenen Saison am

schauspielfrankfurt Deutschlandpremiere hatte, wurde der Frankfurter

Regisseur und Komponist Heiner Goebbels mit dem GRAND PRIX MIRA TRAILOVIC in Belgrad ausgezeichnet.

Heiner Goebbels wird auch in dieser Spielzeit das Publikum mit einer eigenen

Inszenierung überraschen. Das Musiktheater Schwarz auf Weiß, eine Koproduktion mit dem Ensemble Modern, wird zum Jahreswechsel 2005/2006 am schauspielfrankfurt zu sehen sein. Für Goebbels ist dies eine Art "Abschied von Heiner Müller". Und damit ein ganz und gar ungewöhnliches Requiem: humorvoll, virtuos, mit Licht- und Schattenbildern spielend, musikalische Räume öffnend.

 

Einen weiteren Preis erhielt der lettische Regisseur Alvis Hermanis für seine Produktion Long Life. Der aus Riga stammende Theatermacher wurde mit seiner Produktion Kollektives Lesen eines Buches mit Hilfe der Imagination in Frankfurt (nach Vladimir Sorokins Das Eis), einer Produktion des

schauspielfrankfurt, zur Ruhrtriennale eingeladen und

feierte dort ebenfalls einen großen Erfolg.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑