Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"A bissl Sun a bissl Regn" im Theater Görlitz"A bissl Sun a bissl Regn" im Theater Görlitz"A bissl Sun a bissl...

"A bissl Sun a bissl Regn" im Theater Görlitz

Sonntag, 13. Mai 2007 um 19.00 Uhr.

 

„Jiddische Geschichten und Klezmer-Musik“ bringt Texte des deutsch-israelischen Autors Shraga Har-Gil zu Gehör, gelesen von seiner Lebensgefährtin, der Autorin Ulla Gessner.

 

 

In den heiter-melancholischen Geschichten Har-Gils stehen einfache Menschen im Mittelpunkt mit ihren Liebesgeschichten, Sorgen und Nöten. Ein wesentliches Moment ist die Liebe zur Musik, die schöne und traurige Ereignisse begleitet und zum Leben dieser Menschen gehört.

 

Schraga Har-Gil wurde 1926 In Würzburg geboren. Seine Familie lebte schon jahrhundertelang in Deutschland. Als sein Vater als Jude und Sozialdemokrat 1935 von der Gestapo gesucht wurde und noch rechtzeitig fliehen konnte, ging die ganze Familie nach Palästina ins Exil. Har-Gil arbeitete 25 Jahre als Redakteur bei der größten israelischen Tageszeitung Ma'ariv und als Nahostkorrespondent für viele deutsche und österreichische Tageszeitungen.

 

Ulla Gessner wurde 1944 in Beeskow/Mark Brandenburg geboren. Sie lebte viele Jahre im Ausland (Frankreich, Spanien, Italien u. Venezuela) und arbeitete danach an einem Krefel-der Gymnasium als Lehrerin. Seit 2002 lebt sie in Tel Aviv und ist als Vorleserin in deutschsprachigen Kreisen tätig und schreibt selbst.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑