Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Xavier Durringer, "Die Gelobte" im Rheinischen Landestheater NeussXavier Durringer, "Die Gelobte" im Rheinischen Landestheater NeussXavier Durringer, "Die...

Xavier Durringer, "Die Gelobte" im Rheinischen Landestheater Neuss

Premiere am 21.11.2009, 20.00 Uhr, Schauspielhaus

 

Während des Krieges hat Luzia mit ihrer Mutter Anna und ihrem Bruder Daniel in einer Ruine Unterschlupf gefunden.

 

 

Gemeinsam warten sie auf die Rückkehr von Zeck, Luzias Verlobten, der als Soldat fortgegangen war. Mit ihm hoffen sie auf bessere Zeiten, auf ein neues Leben jenseits von Gewalt und Trauer.

 

Luzia ist schwanger. Sie wurde im Krieg vom Feind vergewaltigt. Dennoch glaubt sie fest an Zecks Liebe und sein Verständnis. Als der Ersehnte endlich eintrifft, zerplatzen diese Träume, denn auch an Zeck ist der Krieg nicht spurlos vorübergegangen. Er ist ein anderer Mensch geworden.

 

Die Liebe des Paares wird auf eine harte Probe gestellt, als Zeck, mit Luzias Schwangerschaft konfrontiert, sich vollends verraten sieht und den Tod des Kindes verlangt. Vor die Wahl gestellt zwischen ihrer Liebe zu Zeck und der zu ihrem ungeborenen Kind muss Luzia sich entscheiden.

 

Emotional und scharfsichtig setzt sich der Autor mit den Themen Krieg, Täter und Opfer sowie dem Leben danach auseinander. Er erzählt die Geschichte einer Liebe, die ähnlich wie ROMEO UND JULIA an der Wirklichkeit zu zerbrechen droht.

 

Xavier Durringer ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Theaterautoren Frankreichs und hat sich durch Stücke wie „Ganze Tage, ganze Nächte“ oder DIE GELOBTE weit über die Grenzen seines Landes hinaus einen Namen gemacht. Seit 1989 leitet er die freie Theatergruppe „La Lézarde“, für die er schreibt und inszeniert. Außerdem arbeitet er als Drehbuchautor und Filmregisseur.

 

Inszenierung Christine Hofer

Dramaturgie Alexandra Jacob

Ausstattung Irmhild Gumm

 

Anna, die Mutter Hergard Engert

Luzia, die Braut (die Gelobte) Christiane Nothofer

Daniel, der Sohn Roman Konieczny

Zeck, der Bräutigam Henning Strübbe

Ibrim, ein Geist Stefan Schleue

 

weitere Termine

Mo, 23.11.09, 20.00 Uhr

Di, 01.12.09, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

Sa, 05.12.09, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

Mi, 09.12.09, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

Do, 10.12.09, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

Fr, 18.12.09, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

So, 20.12.09, 18.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Di, 26.01.10, 20.00 Uhr

Schauspielhaus

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑