Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Wiener Staatsbellett: VAN MANEN | EKMAN | KYLIÁNWiener Staatsbellett: VAN MANEN | EKMAN | KYLIÁNWiener Staatsbellett:...

Wiener Staatsbellett: VAN MANEN | EKMAN | KYLIÁN

Premiere: Samstag, 9. Mai 2015, 19.00 Uhr, Wiener Staatsoper. -----

Gerahmt von Hans van Manens eindrucksvollem Meisterwerk Adagio Hammerklavier und Bella Figura von Jiří Kylián steht mit Cacti zum ersten Mal ein Werk des 1984 in Schweden geborenen Choreographen Alexander Ekman auf dem Spielplan des Wiener Staatsballetts.

Cacti reflektiert mittels tänzerisch virtuoser Mittel über die Wahrnehmung und das „Verstehen“ von Kunst, wobei verblüffende Situationen und Bilder entstehen, bei denen auch der Humor nicht zu kurz kommt.

 

alternierende Besetzungen

 

ADAGIO HAMMERKLAVIER

Choreographie: Hans van Manen

Musik: Ludwig van Beethoven | Ausstattung: Jean-Paul Vroom | Einstudierung: Mea Venema

Olga Esina – Vladimir Shishov / Maria Yakovleva – Kirill Kourlaev*

Ketevan Papava – Roman Lazik / Irina Tsymbal – Robert Gabdullin*

Nina Poláková – Eno Peci / Liudmila Konovalova – Mihail Sosnovschi*

 

CACTI

Choreographie, Bühne und Kostüme: Alexander Ekman

Musik: Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn, Franz Schubert

Licht: Tom Visser | Umsetzung Bühnenbild und Lichtdesign: Doeuf Beernik

Text: Spenser Theberge | Einstudierung: Nina Botkay

Rebecca Horner – Andrey Kaydanovskiy / Kiyoka Hashimoto – Masayu Kimoto°

Nikisha Fogo, Sveva Gargiulo, Rebecca Horner, Gala Jovanovic, Kiyoka Hashimoto, Clara Soley, Franziska Wallner-Hollinek, Céline Janou Weder, Marcin Dempc, Alexis Forabosco, Andrey Kaydanovskiy, András Lukács, Masayu Kimoto,

Greig Matthews, Richard Szabó, Dumitru Taran

 

BELLA FIGURA

Choreographie, Bühne und Lichtkonzept: Jiří Kylián

Musik: Lukas Foss, Giovanni Battista Pergolesi, Alessandro Marcello,

Antonio Vivaldi, Giuseppe Torelli

Kostüme: Joke Visser | Licht: Tom Bevoort (Konzeptumsetzung), Kees Tjebbes (Neugestaltung)

Assistenten des Choreographen: Cora Bos-Kroese, Stefan Żeromski

Ketevan Papava / Oksana Kiyanenko^, Nina Poláková, Maria Yakovleva / Rebecca Horner^, Alice Firenze / Ioanna Avraam*, Irina Tsymbal / Kiyoka Hashimoto◊

Eno Peci / Alexis Forabosco*, Roman Lazik / Mihail Sosnovschi*,

Vladimir Shishov / Kamil Pavelka^, Davide Dato / Richard Szabó*

 

Wiener Staatsballett

 

Reprisen: 13., 15.Mai, 10., 12. Juni 2015

 

www.wiener-staatsoper.at

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑