Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
WESTWIND Festival 2024 - 40. Theatertreffen für junges Publikum NRWWESTWIND Festival 2024 - 40. Theatertreffen für junges Publikum NRWWESTWIND Festival 2024 -...

WESTWIND Festival 2024 - 40. Theatertreffen für junges Publikum NRW

1.–8. Juni 2024 in Essen - Gastgeber: Maschinenhaus Essen

10.200 Minuten Zeit für WESTWIND! WESTWIND ist eines der bundesweit renommiertesten Theaterfestivals für junges Publikum. Zu großen Teilen finanziert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft wird dieses Festival jährlich von einem anderen professionellen Kinder- und Jugendtheater in NRW ausgerichtet. Vom 1.–8. Juni 2024 lädt das Maschinenhaus Essen / Theater der kommenden Generationen zur 40. Ausgabe ein! In Kooperation mit PACT Zollverein und dem Schauspiel Essen werden die aktuell zehn sehenswertesten NRW-Produktionen zu erleben sein.

 

Copyright: Young-Soo Chang

NRW-Wettbewerb 2024:

Drunter und Drüber (UA)
FFT, Düsseldorf
Es liegt was in der Luft (UA)
Junges Schauspielhaus Bochum (Koproduktion mit Theatre-Rites)
Ich kann´s nicht lassen (UA)
Janne Gregor (in Koproduktion tanzhaus NRW und Tanzkomplizen)
Grusel (UA)
pulk fiktion, Köln (Koproduktion mit KJT Dortmund, FWT Köln, FFT Düsseldorf)
Time to Shine (UA)
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
Troja - Blinde Passagiere im trojanischen Pferd (UA)
theaterkohlenpott, Herne
GELD! (UA)
Consol Theater, Gelsenkirchen
Burak oder das rote Rauschen (UA)
LUTZ Theater, Hagen
I wanna be loved by you (UA)
Theater Dortmund
Woyzeck
Theater an der Ruhr, Mülheim (Kooperation mit dem FFT Düsseldorf)
Unter diesen zehn Produktionen lobt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft
ein Preisgeld von 10.000 Euro aus, das von einer Kinderjury, einer Jugendjury
und einer professionellen Theaterjury im Rahmen der Abschlussgala am 8. Juni im
Maschinenhaus Essen vergeben werden wird.
Internationale Gastspiele setzen genrespezifische Impulse:
Double You
Neuer Zirkus, Akrobatik
Be Flat (BE)
After All Springville: Disasters and Amusement Parks
Physical Theatre, Tableaux vivants
Miet Warlop (BE)
YES YES YES
Dokumentartheater
Eleanor Bishop & Karin McCracken (NZL)

Drunter und Drüber (UA)
FFT, Düsseldorf
Es liegt was in der Luft (UA)
Junges Schauspielhaus Bochum (Koproduktion mit Theatre-Rites)
Ich kann´s nicht lassen (UA)
Janne Gregor (in Koproduktion tanzhaus NRW und Tanzkomplizen)
Grusel (UA)
pulk fiktion, Köln (Koproduktion mit KJT Dortmund, FWT Köln, FFT Düsseldorf)
Time to Shine (UA)
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
Troja - Blinde Passagiere im trojanischen Pferd (UA)
theaterkohlenpott, Herne
GELD! (UA)
Consol Theater, Gelsenkirchen
Burak oder das rote Rauschen (UA)
LUTZ Theater, Hagen
I wanna be loved by you (UA)
Theater Dortmund
Woyzeck
Theater an der Ruhr, Mülheim (Kooperation mit dem FFT Düsseldorf)
Unter diesen zehn Produktionen lobt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft
ein Preisgeld von 10.000 Euro aus, das von einer Kinderjury, einer Jugendjury
und einer professionellen Theaterjury im Rahmen der Abschlussgala am 8. Juni im
Maschinenhaus Essen vergeben werden wird.
Internationale Gastspiele setzen genrespezifische Impulse:
Double You
Neuer Zirkus, Akrobatik
Be Flat (BE)
After All Springville: Disasters and Amusement Parks
Physical Theatre, Tableaux vivants
Miet Warlop (BE)
YES YES YES
Dokumentartheater
Eleanor Bishop & Karin McCracken (NZL)
NRW-Wettbewerb 2024

Drunter und Drüber (UA)
FFT, Düsseldorf
Es liegt was in der Luft (UA)
Junges Schauspielhaus Bochum (Koproduktion mit Theatre-Rites)
Ich kann´s nicht lassen (UA)
Janne Gregor (in Koproduktion tanzhaus NRW und Tanzkomplizen)
Grusel (UA)
pulk fiktion, Köln (Koproduktion mit KJT Dortmund, FWT Köln, FFT Düsseldorf)
Time to Shine (UA)
Junges Schauspielhaus Düsseldorf
Troja - Blinde Passagiere im trojanischen Pferd (UA)
theaterkohlenpott, Herne
GELD! (UA)
Consol Theater, Gelsenkirchen
Burak oder das rote Rauschen (UA)
LUTZ Theater, Hagen
I wanna be loved by you (UA)
Theater Dortmund
Woyzeck
Theater an der Ruhr, Mülheim (Kooperation mit dem FFT Düsseldorf)
Unter diesen zehn Produktionen lobt das Ministerium für Kultur und Wissenschaft
ein Preisgeld von 10.000 Euro aus, das von einer Kinderjury, einer Jugendjury
und einer professionellen Theaterjury im Rahmen der Abschlussgala am 8. Juni im
Maschinenhaus Essen vergeben werden wird.

Internationale Gastspiele setzen genrespezifische Impulse:
Double You
Neuer Zirkus, Akrobatik
Be Flat (BE)
After All Springville: Disasters and Amusement Parks
Physical Theatre, Tableaux vivants
Miet Warlop (BE)
YES YES YES
Dokumentartheater
Eleanor Bishop & Karin McCracken (NZL)
NRW-Wettbewerb 2024

Plattformen, Rahmenprogramm und alle Infos: www.westwind-festival.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑