Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Vladimir Malakhov in Japan zum „Besten Tänzer 2010“ gekürtVladimir Malakhov in Japan zum „Besten Tänzer 2010“ gekürtVladimir Malakhov in...

Vladimir Malakhov in Japan zum „Besten Tänzer 2010“ gekürt

Vor ausverkauftem Haus tanzte das Staatsballett Berlin am 15. Januar die erste Vorstellung seiner Japan-Tournee 2011. Mit Vladimir Malakhovs CINDERELLA begeisterte das Ensemble die zahlreichen Fans in Bunka Kaikan in Tokyo. Der legendäre Theatersaal fasst 2.300 Plätze. Zu den Gästen der zweiten Vorstellung am 16. Januar zählte auch Prinzessin Takamado, ein Mitglied der kaiserlichen Familie.

Passend zur Gastpielreise des Staatsballetts Berlin in Japan veröffentlichte das japanische Dance Magazin in seiner Februar-Ausgabe 2011 das Ergebnis einer Leserumfrage und kürte Vladimir Malakhov zum „Besten Tänzer“ des vergangenen Jahres. Bei den Tänzerinnen wählten die Leser Polina Semionova auf Platz neun.

 

Für alle Freunde und Fans führt das Staatsballett Berlin in Japan ein Reisetagebuch. Im Staatsballett Berlin-Blog erfahren die Besucher von Tänzern und Staff Einzelheiten über den Tournee-Alltag im Land der aufgehenden Sonne.

 

Bis zum 31. Januar stehen noch sechs weitere Aufführungen des Staatsballetts Berlin auf dem Tournee-Programm, darunter auch Boris Eifmans TSCHAIKOWSKY und die Ballett-Gala MALAKHOV & FRIENDS.

 

Eine weitere Erfolgsmeldung kann das Staatsballett Berlin in seiner Heimat verzeichnen: für die sechs Vorstellungen im Januar 2011 wurde eine Spitzenauslastung von 100% erreicht. Alle Vorstellungen in den ersten Tagen des neuen Jahres waren ausverkauft. 8711 Zuschauer sahen die Vorstellungen DER NUSSKNACKER, SHUT UP AND DANCE! RELOADED und CARAVAGGIO.

 

Zurück in Berlin meldet sich die Compagnie mit der Ballett-Gala MALAKHOV & FRIENDS am 8., 10. und 11. Februar 2011 in der Deutschen Oper Berlin.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑