Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Viel Lärm um nichts" von William Shakespeare, Residenz Theater München"Viel Lärm um nichts" von William Shakespeare, Residenz Theater München"Viel Lärm um nichts"...

"Viel Lärm um nichts" von William Shakespeare, Residenz Theater München

Premiere Donnerstag 21. Januar 2010, 19:00 Uhr

 

Der Krieg ist aus. Don Pedro von Aragon und seine Offiziere brauchen Erholung und suchen sie im Haus Leonatos, des Gouverneurs von Messina.

Der sorgt nicht nur für Unterhaltung und das leibliche Wohl, sondern hat auch noch eine freundliche und hübsche Tochter, Hero, sowie eine ebenfalls attraktive, aber leider für die Männer zu intelligente Nichte, Beatrice. Zwei gegensätzliche Paare bilden sich: Don Pedros Schützling Claudio vernarrt sich in Person und Erbteil der schönen Hero, während sein Freund Benedict seinem Vorsatz treu sein will, ein hartnäckiger Junggeselle zu bleiben, auch wenn ihn Beatrices Provokationen nicht kalt lassen. Weil sich Claudios und Heros Allianz allzu leicht schmieden ließ und man sonst nichts Besseres zu tun hat, um die Zeit vergehen zu lassen, ersinnen die Sommerfrischler ein Gesellschaftsspiel mit dem Ziel, die Eheverächter Benedict und Beatrice vor den Altar zu bringen.

 

Alles könnte ein herrliches Vergnügen sein. Dumm nur, dass der gekränkte Verlierer des Kriegs auch mit von der Partie ist und den anderen mit einer abgeschmackten, aber äußerst wirkungsvollen Intrige den Witz austreiben will. Die aristokratische Spaßgesellschaft stolpert unversehens aus der Komödie in ein Spiel um Leben und Tod. Bis endlich der Krieg wieder beginnt.

 

Regie Jan Philipp Gloger

Bühne Franziska Bornkamm

Kostüme Karin Jud

Musik Rudolf Gregor Knabl

 

Stephanie Leue Lucy Wirth Ulrich Beseler Andreas Christ Thomas Gräßle Alfred Kleinheinz Shenja Lacher Frank Siebenschuh Stefan Wilkening

 

Nächste Vorstellungen am

Samstag 23. Januar 2010, 20:00 Uhr

Mittwoch 27. Januar 2010, 20:00 Uhr

Sonntag 07. Februar 2010, 15:00 Uhr

Mittwoch 10. Februar 2010, 20:00 Uhr

Mittwoch 24. Februar 2010, 20:00 Uhr

Donnerstag 04. März 2010, 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑