Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "radikalextrem²" von Alexander Brill - theaterperipherie in Frankfurt Uraufführung: "radikalextrem²" von Alexander Brill - theaterperipherie in...Uraufführung:...

Uraufführung: "radikalextrem²" von Alexander Brill - theaterperipherie in Frankfurt

Premiere: 24. November 2012, um 19.30 Uhr im Titania, Basaltstr. 23. -----

„Du bist nichts, Dein Volk ist alles!“

„Du bist nichts, Deine Religion ist alles!“

 

Was ist heute noch radikal im Zeitalter, in dem alles möglich zu sein scheint? Wie kann Kunst noch provozieren, wenn Provokation zum Metier der Werbung geworden ist? Wo sind Grenzen in einer Zeit der ständigen Entgrenzung?

 

Das Setting für radikalextrem² gibt vor: Fünf Spieler befinden sich isoliert im Theaterraum. Wie in einem Experiment - ohne eine Geschichte ohne eine Rolle – müssen sie alles daran setzen, ihre Vereinzelung zu überwinden, und - egal mit welchen Mitteln - zu einer Einheit zu werden: dem Kommando „al quod“, benannt nach dem Tag (dem letzten Freitag im Ramadan), an dem Rechtsextremisten und radikale Salafisten gemeinsam für „die Befreiung Jerusalems“ auf die Straße gehen. Jenseits von Klischees, Moral, politischer Korrektheit und Erklärungen durchlaufen sie Stadien der Provokation, der Radikalität bis zur extremistischen Gewalt.

 

Regie/Bühne: Alexander Brill

Kostüme: Katja Quinkler

Dramaturgie: Jan Deck

Videos: Claire Dorweiler

Produktionsleitung: Hanna Schassner

 

Mit: Dafne Altun, Miro Kania, Hadi Khanjanpour, Tanja Ronaghi, Florian Stamm.

 

weitere Termine am: 29.11., 9.12. und 11.12., jeweils um 19.30 Uhr im Titania, Basaltstr. 23, 60487 Frankfurt.

 

Karten unter: 069/ 71 91 30 21, info@theaterperipherie.de, an der Theaterkasse Mo-Fr (außer Mi): 10-14 Uhr und vor den Vorstellungen

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

EINFALLSREICHES ZUSAMMENSPIEL -- "Enveloppes - Hüllen" im Wilhelma-Theater Stuttgart

Als Produktion des Studiengangs Figurentheater zusammen mit dem Institut für Sprechkunst und dem Institut für Blasinstrumente und Schlagzeug der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart…

Von: ALEXANDER WALTHER

AUSDRUCKSSTARKE KLANGFÜLLE - Neue CD: Tribute to Rachmaninoff mit der Pianistin Shorena Tsintsabadze bei Ars Produktion

Die aus Moskau stammende Pianistin Shorena Tsintsabadze präsentiert hier Rachmaninoff-Aufnahmen mit ungewöhnlicher Brillanz und Sensibilität. Sie wiederlegt auch die Behauptung, die Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑