Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Passagiere im Kegelkeller" in Berlin, Neuköllner OperUraufführung: "Passagiere im Kegelkeller" in Berlin, Neuköllner OperUraufführung:...

Uraufführung: "Passagiere im Kegelkeller" in Berlin, Neuköllner Oper

Premiere am 8. Mai 2007 um 20.30 Uhr, Karl-Marx-Str. 131-133, 12043 Berlin - Kegelkeller.

Eine Lokalstudie zur Passage in Neukölln mit der Singspiel- und Spezialitäten-Gesellschaft schindelkilliusdutschke.

 

Wer die Passage in der Karl-Marx Str. 131-133 durchquert, läuft auf dem Dach einer unterirdischen, verfallenen Kegelbahn.

 

Bereits 1909 in Nachfolge der „Thiel’schen Festsäle“ gebaut, hat die Passage als Vergnügungslokalität mit Tanzsaal, Gaststätte, Kino und Kegelbahn bis heute eine lange und höchst lebendige Geschichte erlebt und geschrieben. Neben Kino-, Puppen- und Theateraufführungen, neben Fleischauktion, Möbellager und den verschiedensten spiritistischen, musikalischen, politischen und kulturellen Aktivitäten wurde im Keller auch gekegelt.

 

Während von oben noch Schritte schallen sowie Stimmen und Geräusche einer geschäftigen Gegenwart auf die Überreste der seit Jahren still liegenden Vergnügungsanlage dringen, begeben wir uns gemeinsam mit der Trioformation schindelkilliusdutschke hinab in eine Welt, wo wir anders und Anderes hören. Hier unten teilen wir Raum und ein feines Stück Lebenszeit mit den drei MusikerDarstellern, die sich assoziativ in die Vergangenheit graben und zu spirituellen Höhenflügen empor schwingen. Geschichte wird befragt, mit musikalischen Geschichten wird geantwortet und erzählt von Fakten und Fiktionen, Staub und Poesie, Kegeln und Philosophie.

So entsteht ein geführter Musiktheater-Abend zwischen Volkslied und Hanns Eisler, zwischen unten und oben, Kneipensport und Hochkultur.

Im Staub der Geschichte, die ein bewegtes Jahrhundert lang durch die Passage gegangen ist, werden wir selbst zu Passagieren auf einer poetischen Reise durch Politik, Sinnsuche und Glücksspiel.

 

Seit ihrem Debüt 2005 mit Aus der Kammer Musik Theater in den Sophiensælen (100°-Festival, Preisträger beim Publikumswettbewerb) entwickelt das Trio der drei MusikerDarsteller Volker Schindel, Rainer Killius und Tobias Dutschke unkonventionelle Musiktheaterabende, bevorzugt in kleineren Formaten und mit einer großen Nähe zu ihrem Publikum. Neuproduktionen am Konzerthaus Berlin (2006 und 2007) sowie Gastspiele in Graz, Basel, Berlin, Bochum, Dresden.

 

Szen. Einrichtung Bernhard Glocksin

Raum, Objekte und Projektionen David Reuter, Sabine Beyerle

Kostüme Elena Zielinski

 

Ensemble

Tobias Dutschke

Rainer Killius

Volker Schindel

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑