Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: »Nordic Lights« des Semperoper Ballett Dresden mit Choreografien von Pontus Lidberg, Johan Inger, Alexander EkmanUraufführung: »Nordic Lights« des Semperoper Ballett Dresden mit...Uraufführung: »Nordic...

Uraufführung: »Nordic Lights« des Semperoper Ballett Dresden mit Choreografien von Pontus Lidberg, Johan Inger, Alexander Ekman

Premiere am 25.10.2013, 19:00 Uhr in der Semperoper. -----

Magische Anziehungskraft üben Nordlichter aus, die als mannigfache Leuchterscheinungen den nächtlichen Himmel erhellen. Durchzogen ist die Atmosphäre mit spannungsgeladenen, theatral wirkenden Formationen, die den Polarregionen, in denen sie meist auftreten, etwas scheinbar unerklärlich Naturgewaltiges verleihen.

Aus einem nördlichen Land, das diese Phänomene kennt, stammen alle Choreografen des Ballettabends; drei Schweden, in deren Werken ebenfalls Kräfte wirken, faszinierende und teils unbegreifliche Kräfte des Tanzes: Pontus Lidbergs Initialzündung für seine Uraufführung ist die assoziationsreiche Liebespoesie des persischen Poeten und Mystikers Rumi aus dem 13. Jahrhundert. Sie ist der Nährboden für eine intime Choreografie, die Nähe zum Zuschauer sucht und durch einen Projektionshorizont durchlässig ist wie eine Membran.

 

Auch zu einer Membran mutiert eine solide wirkende Holzwand in Johan Ingers »Walking Mad«, die als Spielelement zugleich Trennung und Verbindung zwischen Situationen und Figuren herstellt. Bizarr, surreal, clownesk agieren die Tänzer zum »Boléro« von Ravel – doch das zunächst komödienhafte Treiben kippt und führt in Richtung Abgrund.

 

Traditionelle Mauern einzureißen, versteht Alexander Ekman mit »Cacti«, indem Musiker eines Streichquartettes und 16 Tänzer gemeinsam sein energetisches Werk darstellen. Impulsiv bewegte Körper, die durch Schläge, Klatschen und Atmung Musik machen, Musiker, die Teil der Choreografie werden – Skurrilitäten inbegriffen: Was machen die Kakteen auf der Szene?

 

Mehrteiliger Ballettabend

Choreografien von Pontus Lidberg, Johan Inger, Alexander Ekman

 

Uraufführung

Choreografie: Pontus Lidberg

Licht & Bühne: Patrik Bogårdh

Kostüme: Rachel Quarmby-Spadaccini

Dramaturgie: Stefan Ulrich

 

Walking Mad

Choreografie, Bühne & Kostüme: Johan Inger

Musik: Arvo Pärt, Maurice Ravel

Licht: Erik Berglund

Einstudierung: Yvan Dubreuil

 

Cacti

Choreografie, Bühne & Kostüme: Alexander Ekman

Musik: Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn

Licht: Tom Visser

Text: Spenser Theberge

Einstudierung: Urtzi Aranburu

 

Semperoper Ballett

Streichquartett (live) und Musik vom Tonträger

 

Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑