Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Lessings Gespenster" - Eine Heimsuchung nach Lessings Nathan der Weise, Theater DortmundUraufführung: "Lessings Gespenster" - Eine Heimsuchung nach Lessings Nathan...Uraufführung: "Lessings...

Uraufführung: "Lessings Gespenster" - Eine Heimsuchung nach Lessings Nathan der Weise, Theater Dortmund

Premiere am 31. März 2012, 19.30 Uhr, im Schauspielhaus Dortmund (On Stage). -----

Mit seinem letzten Stück, so sagt man, habe der Dichter Gotthold Ephraim Lessing ein Meisterwerk hinterlassen und zugleich sein Gesamtwerk ruhmvoll abgeschlossen.

Die Figur des Juden Nathan – der weise lächelnd, mit Geschick, Geld und Geduld die religiösen Gegensätze seiner Gegenwart durch Freundschaftsversprechen überwindet – ist heute weltbekannt: Mit erstaunlicher Regelmäßigkeit taucht Nathan der Weise immer dann in den Spielplänen der Theater auf, wenn der sogenannte „Clash of Civilisations“ wieder Opfer gefordert hat. Der Berliner Theaterdirektor Claus Peymann etwa inszenierte „das Stück der Stunde“, wie er es nannte, als Antwort auf die Anschläge vom 11. September.

 

Das Stück Lessings Gespenster ist eine irrwitzige Reise durch die Trümmerhaufen der Geschichte – zwischen dem Traum einer gerechteren, aufgeklärten Welt und der unnachgiebigen Realität der Ereignisse der letzten gut 200 Jahre. Lessing wird mit den Gespenstern konfrontiert, die er selbst schuf: Figuren, Szenen und Gedanken aus Nathan der Weise; Wiedergänger aus der Zukunft der Aufklärung.

 

kainkollektiv begibt sich auf die Suche nach einem anderen Lessing, der uns heute vielleicht immer noch etwas zuflüstern möchte. Die Regiegruppe kainkollektiv, bestehend aus Alexander Kerlin, Fabian Lettow und Mirjam Schmuck, entwickelt seit 2005 experimentelle Theaterabende im Ruhrgebiet. Am Schauspiel Dortmund konzipierte und inszenierte sie 2010 gemeinsam mit sputnic die Reihe Stadt ohne Geld.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑