Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Treppauf Treppab" von Alan Ayckbourn, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Treppauf Treppab" von Alan Ayckbourn, Theater Krefeld und Mönchengladbach"Treppauf Treppab" von...

"Treppauf Treppab" von Alan Ayckbourn, Theater Krefeld und Mönchengladbach

Premiere am Samstag, dem 2. April 2011 um 20 Uhr, Theater Krefeld. ----

 

Treppauf Treppab beleuchtet das Leben und Treiben der diversen Bewohner und Besucher einer dreistöckigen angeblichen „Spuk-Villa“ innerhalb von 24 turbulenten Stunden:

 

Bauunternehmer Leslie hat das marode Herrenhaus dem trinkfesten Wirtschafts-Tycoon Roland vermietet. Um jedoch seine Firma zu retten, muss Leslie es ihm nun unbedingt verkaufen. Und Roland wäre auch fest zum Kauf

entschlossen – wären da nicht seine Frau Elizabeth, die ihn heimlich verlassen will, sein Schwager Mark, dessen vermeintliche Redekünste jeder Schlaftablette Konkurrenz machen könnten, Marks Ex-Verlobte Kitty, die ihn vor dem Traualtar hat stehen lassen, und Jung-Anwalt Tristram, der es schafft,

regelmäßig im falschen Bett zu landen … Diverse Abschiedsbriefe, angebliche Geistererscheinungen und ungenierter Tabletten-Missbrauch machen das Chaos perfekt.

 

Dem britischen Erfolgs-Autoren Alan Ayckbourn (Normans Eroberungen, Familiengeschäfte) ist mit Treppauf Treppab eine aberwitzige Farce gelungen, die nicht verhehlt, dass unter der komischen Oberfläche menschliche Abgründe und Lebenslügen lauern.

 

Inszenierung: Walter Meierjohann

Bühne: Steffi Wurster in Zusammenarbeit mit Nicole Pleuler

Kostüme: Nicole Pleuler

Musik: Tobias Hofmann

Dramaturgie: Ulrike Brambeer

 

Mit: Marianne Kittel, Helen Wendt; Adrian Linke, Paul Steinbach, Christopher Wintgens, Bruno Winzen

 

Weitere Termine:

5. (20 Uhr), 16. (20 Uhr), 17. April (19.30 Uhr), 5. (20 Uhr), 12. (20 Uhr), 19. (20 Uhr), 20. (20 Uhr), 29. Mai (19.30 Uhr), 8. (20 Uhr), 18. (18 Uhr), 30. Juni (20 Uhr), 7. (20 Uhr), 8. Juli (20 Uhr) 2011

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

EINFALLSREICHES ZUSAMMENSPIEL -- "Enveloppes - Hüllen" im Wilhelma-Theater Stuttgart

Als Produktion des Studiengangs Figurentheater zusammen mit dem Institut für Sprechkunst und dem Institut für Blasinstrumente und Schlagzeug der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart…

Von: ALEXANDER WALTHER

AUSDRUCKSSTARKE KLANGFÜLLE - Neue CD: Tribute to Rachmaninoff mit der Pianistin Shorena Tsintsabadze bei Ars Produktion

Die aus Moskau stammende Pianistin Shorena Tsintsabadze präsentiert hier Rachmaninoff-Aufnahmen mit ungewöhnlicher Brillanz und Sensibilität. Sie wiederlegt auch die Behauptung, die Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLE KLANGVERBINDUNGEN -- Neue CD bei Ars Produktion: Anastassiya Dranchuk, Klavier

In ihrem Debütalbum präsentiert die deutsch-kasachische Pianistin Anastassiya Dranchuk Werke von Tschaikowsky, Say, Schubert und Liszt.  

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑