Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Tod eines Handlungsreisenden" in Heilbronn"Tod eines Handlungsreisenden" in Heilbronn"Tod eines...

"Tod eines Handlungsreisenden" in Heilbronn

Am Samstag, 15.Oktober 2005, 19.30 Uhr, steht am Theater Heilbronn die vierte Premiere der neuen Spielzeit an: Mit dem "Tod eines Handlungsreisenden" kommt das wohl bekannteste Stück des im Februar verstorbenen amerikanischen Dramatikers Arthur Miller auf die Bühne des Großen Hauses.

Für sein Drama um den Vertreter Willy Loman, der feststellen muss, dass alle großen Erwartungen an sein Leben - die eigene Karriere, die Hoffnungen für seine beiden Söhne - unerfüllt geblieben sind und er nicht Gewinner, sondern Opfer gesellschaftlicher Heilsversprechen ist, erhielt Miller 1949 den Pulitzer-Preis. In der Inszenierung Andreas Nathusius', der zuletzt für die Regie der "Räuber" am Theater Heilbronn verantwortlich zeichnete, steht die Charakterstudie der Titelfigur, des Handlungsreisenden und prototypischen Verlierers Loman, als Mittelpunkt seiner Familie im Vordergrund. Doch der "Tod eines Handlungsreisenden" geht in seinem Sujet weit über ein

Familiendrama hinaus: Heute mehr denn je erlaubt die Geschichte eines

Mannes, der in den USA der 50er Jahre den "amerikanischen Traum" leben

will, eine Übertragung in die Jetztzeit und bietet Zündstoff zur Diskussion über die Rolle des modernen Menschen in der westlichen Gesellschaft, die dem Individuum alles verspricht - ihm aber auch alles abverlangt.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑