Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterwoche der Toleranz am Theater Plauen-ZwickauTheaterwoche der Toleranz am Theater Plauen-ZwickauTheaterwoche der...

Theaterwoche der Toleranz am Theater Plauen-Zwickau

Vom 26. August bis 1. September 2024

Das Festival bietet die Gelegenheit einer künstlerischen Auseinandersetzung mit den Themen Diversität, Queerness, Weltoffenheit und natürlich Toleranz. Es gibt in dieser Woche die Möglichkeit, sich tiefgründiger mit diesen Themen zu beschäftigen; das Theater soll das Herz für Gespräche und Diskussionen sein. Es sind gesellschaftspolitische Themen, die vordergründig die jüngeren Generationen bewegen, das Theater möchte mit dieser Toleranzwoche aber explizit alle Generationen dazu einladen, sich damit auseinanderzusetzen, um Verbundenheit oder einfach nur gegenseitiges Verständnis für die Lebensrealität anderer aufzubauen.

 

Copyright: Theater Plauen-Zwickau

Innerhalb der Projektwoche sollen fünf Säulen die Grundlage für eine Betrachtung der Themen Toleranz und soziales Miteinander schaffen:

1. Theater
Als künstlerische Impulse für einen Austausch dienen Tanz, Schauspiel, ein Poetryslam-Format, ein Philharmonisches Konzert und Vorstellungen im Klassenzimmer.

2. Workshop-Formate und Gastspiele an Schulen
Workshop-Teams aus regionalen und überregionalen Kompetenzen ermöglichen an Schulen über theaterpädagogische Vermittlung einen Zugang zu ausgewählten Themen.
Außerdem gibt es am 28. August ein Gastspiel der Landesbühnen Sachsen mit dem Stück »Unser aller Blut ist rot« sowie am 29. August ein Gastspiel des Theaters der Jungen Welt Leipzig unter dem Titel »ALL GENDER*SPLAINING«.

3. Talkrunden
Innerhalb moderierter Talkrunden werden Menschen aus der Gesellschaft ihre Perspektiven zum sozialen Miteinander in der Stadt Zwickau beleuchten.

4. Kooperation mit dem CSD-Zwickau
Gemeinsam mit den regionalen und überregionalen CSD-Verbänden stellt sich das Theater am 31. August 2024 auf die Seite der Menschen, die für Toleranz und Vielfalt demonstrieren. Im Anschluss öffnet das Theater seine Türen für »Toleranza – die Party für alle«.

5. Das Theater als Ort für Information und Kunst
Während der Projektwoche wird das Theater auch zu einem Ort für queere Kunst und Installationen sowie für umfangreiche und niedrigschwellige Informationsmöglichkeiten zu Beratungsstellen, Vereinen und Organisationen.
Es wird ein Festivalcafé geben, in dem man immer einen Ansprechpartner findet.
 
Die Veranstaltungen im Überblick

Dienstag, 27. August
18 Uhr Eröffnung der »Theaterwoche der Toleranz« und Vernissage der Ausstellung (Eintritt frei) → Gewandhaus

Mittwoch, 28. August
11 Uhr "Unser aller Blut ist rot" Gastspiel der Landesbühnen Sachsen, Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau
18 Uhr Talkrunde 1 (Eintritt frei) Gewandhaus-Foyer
19.30 Uhr XXTanzTheater, Köln: »Mariana Pineda«
Tanztheaterstück von XXTanztheater nach Federico García Lorca, Produktion von XXTanzTheater, koproduziert mit der Oper Köln und dem Kulturamt der Stadt Köln + Nachgespräch im Anschluss (Eintritt: 11,00-22,00 €) → Gewandhaus

Donnerstag, 29. August
11 Uhr "All Gender*splaining", Gastspiel des Theaters der jungen Welt Leipzig, Peter-Breuer-Gymnasium Zwickau
18 Uhr »Die Hand ist ein einsamer Jäger« von Katja Brunner, mit Johanna Franke (Schauspiel) und Kim Ehinger (Regie), (Eintritt: 6,00-12,00 €)
→ Gewandhaus (ThV)
19 Uhr Talkrunde 2 (Eintritt frei) → Gewandhaus-Foyer
19.30 Uhr Philharmonisches Konzert »Verbotene Liebe«, Musikalische Leitung: GMD Leo Siberski, Clara-Schumann-Philharmoniker (Eintritt: 7,00-38,00 €) → Konzert- und Ballhaus Neue Welt

Freitag, 30. August
18 Uhr Bunter Schirm-Spaziergang durch die Innenstadt, eingebunden in die Aktionswoche von »Die Vielen« → Treffpunkt Gewandhaus
19.30 Uhr Poetry Slam »Dead And Alive« Hier werden klassische Theatertexte, gelesen von Schauspieler:innen des Theaters Plauen-Zwickau neben Poetry-Slam-Texte gestellt. (Eintritt: 7,00-14,00 €) → Gewandhaus

Samstag, 31. August
Christopher Street Day → Innenstadt von Zwickau
18 Uhr »Toleranza – die Party für alle« Live-Musik, DJ, Lounge (Eintritt: 7,00 €) → Gewandhaus/Theaterinnenhof
 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 16 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GEISTERERSCHEINUNGEN UND KEUSCHHEITSIDEOLOGIEN -- Vincenzo Bellinis "La Sonnambula" in der Staatsoper/STUTTGART

Nach einem Gastspiel an der Deutschen Oper Berlin ist diese Produktion wieder auf die Bühne der Staatsoper Stuttgart zurückgekehrt. In der die heutige Zeit durchaus einbeziehenden Inszenierung von…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑