Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterhaus Ensemble: „Titus“ in Frankfurt am MainTheaterhaus Ensemble: „Titus“ in Frankfurt am MainTheaterhaus Ensemble: ...

Theaterhaus Ensemble: „Titus“ in Frankfurt am Main

Premiere Sa 16.1. 19.00 im Theaterhaus, Kindertheater - Jugendtheater, Schützenstraße 12

 

Über einen Jugendlichen, der viel mehr drauf hat, als er selbst und alle anderen denken – für ein Publikum ab 12 Jahren

 

Mit Titus Andronicus, dem römischen Feldherren, hat der Titelheld dieses Stückes nicht viel gemeinsam. Seine Eltern haben ihn nach dem Lieblingsschwein seines Vaters benannt. Titus, das Schwein, konnte immerhin 26 verschiedene Grunzgeräusche. Nur Titus, der Junge, der ist irgendwie nichts Besonderes. Und nichts ist so wie er es sich vorstellt: In der Schule gibt es nur Idioten, sein Vater schickt ihn zum Psychologen; seine erste große Liebe Tina findet ihn auf einmal nicht mehr wichtig. Jetzt steht er auf dem Dach der Schule, schaut von oben herab und auf einmal beachten ihn alle…

In hohem Tempo erzählt Titus aus seinem Leben. Wahres und Unwahres, Schönes und Trauriges, Witziges und Nachdenkliches vermischen sich zu dem differenzier-ten und poetischen Portrait eines Jungen in der Pubertät.

 

Rob Vriens, der von 2005 bis 2008 als Hausregisseur das Theaterhaus Ensembles leitete, führt wieder Regie bei diesem Schauspielsolo mit Michael Meyer als Titus. Ergänzt wird die Inszenierung durch Videoprojektionen von Sebastian Nolting und Wolfram Gruß, die dem Stück eine zweite Bedeutungsebene verleihen. Zwischen dem realen Schauspiel und der gefilmten Wirklichkeit öffnen sich neue Räume für die Phantasie der Zuschauer.

 

Der Autor Jan Sobrie gewann 2007 mit „Titus“ den ersten Preis des niederländisch-deutschen Autorenwettbewerbs für das Kinder- und Jugendtheater „Kaas & Kappes“.

 

Spiel: Michael Meyer / Regie: Rob Vriens / Video: Wolfram Gruß, Sebastian Nolting / Bühne: Rob Vriens, Theaterhaus Technik / Dramaturgie: Susanne Freiling /

Text: Jan Sobrie

 

Weitere Vorstellungen: Mo 18.1. 11.00, Di 19.1. 11.00, Do 21.1. 11.00, Fr 22.1. 11.00 + Fr 22.1. 19.00

 

Kartenreservierung

im Theaterhaus 069/299861-0 oder karten@theaterhaus-frankfurt.de

Vorbestellte Karten können 1 Std., spätestens 30 Min. vor Vorstellungsbeginn an der Kasse abgeholt werden

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑