Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Dortmund: "Die Nacht kurz vor den Wäldern" von Bernard-Marie KoltèsTheater Dortmund: "Die Nacht kurz vor den Wäldern" von Bernard-Marie KoltèsTheater Dortmund: "Die...

Theater Dortmund: "Die Nacht kurz vor den Wäldern" von Bernard-Marie Koltès

Premiere: 25. September 2009, 22 Uhr, Unterbühne des Schauspiels

 

Ein Namenloser in einer regnerischen Nacht auf der Suche nach einem Zimmer. Ohne Arbeit, ohne Geld, ohne Behausung.

Immer wieder verjagt und heimatlos gemacht. Durch die Straßen streunend. Und erzählend – von seiner Idee eines „internationalen Syndikats von allen, die in den Arsch getreten wurden“. Bernard-Marie Koltès öffnet in „Die Nacht kurz vor den Wäldern“ den Blick auf eine verstörende Welt, die hinter dem Alltag lauert. Poetisch stark und gnadenlos – wurde dieser Monolog zu Koltès’ meistgespieltem Werk:

 

„… du bist immer weniger daheim, man treibt dich immer weiter, dass du nicht weißt, wo du hingehst, und wenn du dich umdrehst, dann siehst du immer, immer nur Wüste, aber dass man einmal wirklich Halt macht und sagt: leck mich am Arsch, ich mache keinen Schritt mehr, wenn man sich tatsächlich einmal ins Gras legt und man sich die Zeit nimmt, sich zu erklären, wenn du deine Geschichte erzählst …“

 

In der Unterbühne des Schauspiels spielt Patrick Jurowski Koltès’ Monolog, inszeniert von Barbara Schulte, die im Studio bereits „Hamlet war da“ und „Der Tod und das Mädchen“ herausbrachte.

 

Weitere Termine und Karten unter 0231/5027222 oder www.theaterdo.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZU RASANTE AUTOFAHRT - "family affairs" im Studiotheater STUTTGART

Diese absurd komische Tragödie der Kölner Autorin Ingrun Aran hat es in sich. So wird hier die Tochter Anne aufgefordert, ihre Eltern ins Kneipp-Heilbad Bad Münstereiffel zu fahren. Und so starten…

Von: ALEXANDER WALTHER

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑