Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Oper Magdeburg: "Die Blume von Hawaii" auf der SeebühneOper Magdeburg: "Die Blume von Hawaii" auf der SeebühneOper Magdeburg: "Die...

Oper Magdeburg: "Die Blume von Hawaii" auf der Seebühne

Operette in drei Akten Paul Abraham

Premiere 22. 06. 2007 um 21.00 Uhr, Spielort Seebühne im Elbauenpark.

 

Nach jahrelangem Europa-Aufenthalt kehrt die Südseeprinzessin Laya inkognito nach Hawaii, »das Paradies am Meeresstrand«, zurück.

Einst wurde Laya dem hawaiianischen Prinzen Lilo-Taro versprochen. Als sich die beiden wieder treffen und Lilo-Taro bemerkt, dass Laya Liebesneigungen für einen amerikanischen Privatdetektiv verspürt, lüftet er ihr Inkognito. Die »Hawaiische Liga« monarchistische Untergrundbewegung gegen die amerikanischen Besatzer kürt Laya daraufhin zur Galionsfigur im Freiheitskampf. Fortan ist die Prinzessin zwischen dem amerikanischen Detektiv und dem hawaiianischen Prinzen hin- und hergerissen …

 

Hawaiianischer Südseezauber, tanzende Hula-Girls, heiße Liebesschwüre unter Palmen und das unvermeidbare Happy-End verbindet PAUL ABRAHAM in seiner 1931 in Leipzig uraufgeführten »Kolonial- operette«. Nicht nur in den 30er Jahren, zur Zeit der untergehenden Weimarer Republik, war der Spagat zwischen politischem Hintergrund und den operettenüblichen Liebes- und Verwechslungsgeschichten beliebt. Auch heute vermag der Südseezauber, der Handlung und Musik innewohnt, zu interessieren und zu begeistern. Und außerdem: Welcher Stoff wäre passender für laue SommerNächte auf der Seebühne?

 

Musikalische Leitung Rainer Roos Regie Valentina Simeonova

Bühne Sebastian Stiebert Kostüme Elisabeth Gressel

Premiere 22. 06. 2007 Spielort Seebühne im Elbauenpark

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑