Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NORA von Henrik Ibsen am Oldenburgischen StaatstheaterNORA von Henrik Ibsen am Oldenburgischen StaatstheaterNORA von Henrik Ibsen am...

NORA von Henrik Ibsen am Oldenburgischen Staatstheater

Premiere Freitag, 06. November 2015, um 20 Uhr im Kleinen Haus. -----

Alles scheint perfekt im Hause Helmer. Torvald und Nora führen eine glückliche Ehe, sie haben drei kleine Kinder und mit Torvalds Karriere geht es steil bergauf: Er ist zum Bankdirektor ernannt worden und wird zum neuen Jahr seine Stelle antreten.

Vor einigen Jahren sah das alles noch ganz anders aus: Torvald litt an einer schweren Krankheit und Nora musste heimlich einen Kredit aufnehmen. Ausgerechnet der windige Geldgeber platzt nun in die hart erkämpfte Idylle des schönen neuen Lebens und droht, alles auffliegen zu lassen. Die aussichtsreiche Zukunft wird plötzlich von der Vergangenheit eingeholt und das Geld gewinnt erneut die Oberhand über die Beziehung. Nora und Helmer stehen vor der vielleicht härtesten Prüfung ihres Ehelebens: der blanken, schonungslosen Wahrheit über einander.

 

Das 1879 von Henrik Ibsen veröffentlichte Stück löste einen Eklat aus. Eine Mutter, die freiwillig ihre Familie verlässt, war in der damaligen Gesellschaft undenkbar. Für die Uraufführung in Kopenhagen wurde deswegen sogar ein neuer, versöhnlicherer Schluss geschrieben. Ein Großteil der Leser war jedoch schon damals von ‚Nora’ angetan. Bis heute ist es eines der beliebtesten Stücke auf deutschsprachigen Bühnen.

 

Die Regie in der Oldenburger Inszenierung übernimmt Oberspielleiter Peter Hailer, der in dieser Spielzeit bereits Kleists ,Die Marquise von O....' auf die Bühne des Kleinen Hauses brachte.

 

Regie: Peter Hailer;

Bühne: Dirk Becker;

Kostüme: Natalia Nordheimer;

Dramaturgie: Daphne Ebner

 

Mit: Nientje Schwabe, Franziska Werner; Matthias Kleinert, Jens Ochlast, Klaas Schramm

 

Die nächsten Vorstellungen: Mi 11., Sa 21., Mi 25., November

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑