Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
“MÄNNER” - Fussball-Liederabend von Franz Wittenbrink - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen “MÄNNER” - Fussball-Liederabend von Franz Wittenbrink - Musiktheater im...“MÄNNER” -...

“MÄNNER” - Fussball-Liederabend von Franz Wittenbrink - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere am Samstag, 18. Oktober 2014, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Das enttäuschende Spielergebnis ihres Lieblingsvereins stürzt acht Fußball-Fans unversehens in eine elementare Sinnkrise. Im testosterongeschwängerten Schutzraum ihrer eingeschworenen Männerkommune entladen sich längst verdrängte Komplexe, Verletzungen und Sehnsüchte in einem intimen Seelen-Striptease, bei dem es ans Eingemachte geht.

Zwischen Biertheke und Herrenpissoir wird dabei manch angestammtes Männlichkeitsideal auf

den Prüfstand gestellt. Und unerwartet verwandeln sich röhrende Platzhirsche in Teddybären, anschmiegsame Lämmchen in wilde Tiger. Schließlich bewegt sie doch alle nur eines: die Liebe!

 

Mit seinem 1997 uraufgeführten Abend „Männer“ hat Franz Wittenbrink erneut unter Beweis gestellt, dass das Genre des Liederabends auch jenseits der Ernsten Musik ein breites Publikum findet. Seine hintersinnigen Gesellschaftsrevuen erzählen Geschichten aus dem Leben mit dem Soundtrack unserer Zeit. In 35 neuarrangierten Songklassikern der Schlager-, Rock- und Popmusik sezieren acht Männer und ein Klavier anrührend, sentimental und unterhaltsam die männliche Seele. Sie haben „Flugzeuge im Bauch“, feiern sich als „Sex Machine“ und besingen ihre glühende Verehrung für die Frau aller Frauen – Mama!

 

Regisseur Thomas Weber-Schallauer, der am MiR zuletzt „Albert Herring“ auf die Bühne brachte, betätigt sich in seiner Inszenierung des Wittenbrinkschen „Fußball-Liederabends“ nun als theatraler Seelenklempner für die „Männer“-Mannschaft der Gelsenkirchener Musiktheater-Bühne.

 

Musikalische Leitung

Thomas Rimes

Inszenierung

Thomas Weber-Schallauer

Bühne und Kostüme

Britta Tönne

Dramaturgie

Anna Grundmeier

 

Zi Michael Dahmen

No Joachim G. Maaß

Me E. Mark Murphy

Nem Piotr Prochera

J.P. Klaus Brantzen

Her Jacoub Eisa

Fri Christian Henneberg

Piw Philipp Werner

Die Frau Katja Boost

 

25., 26. Oktober, 1., 7., 9. November 2014, 3., 9., 11., 23. Januar 2015

 

TicketHotline: 0209-4097.200

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑