Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG - Staatstheater am Gärtnerplatz MünchenKontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG -...Kontinentale...

Kontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG - Staatstheater am Gärtnerplatz München

Premiere 30. April 2014, 19.30 Uhr im Prinzregententheater. -----

Für seine beiden Kinder baut der Erfinder Caractacus Potts aus einem alten Rennwagen ein Wunderauto namens Tschitti Tschitti Bäng Bäng, das sogar schwimmen und fliegen kann! Der spielzeugverrückte Baron Bomburst will es sofort haben und entführt deshalb den Großvater der Kinder.

 

Nun beginnt eine abenteuerliche Befreiungsjagd mit Caractacus, den Kindern, der schönen Truly Scrumptious und natürlich mit Tschitti Tschitti Bäng Bäng!

 

Basierend auf dem gleichnamigen Musical-Fantasyfilm nach dem berühmten Kinderbuch von James-Bond-Erfinder Ian Fleming mit der hitverdächtigen Filmmusik der Sherman-Brüder, die auch schon Disneys »Dschungelbuch« und »Mary Poppins« vertont hatten, ist es dem Gärtnerplatztheater als erster deutschsprachiger Bühne gelungen, die begehrten Aufführungsrechte des Broadway-Hits zu bekommen.

 

Das märchenhaft-fantastische Musical für die ganze Familie inszeniert Staatsintendant Josef E. Köpplinger, die Musikalische Leitung hat Michael Brandstätter. Sie erleben Peter Lesiak als Caractacus Potts, Nadine Zeintl als Truly Scrumptious, Frank Berg als Großvater Potts, Erwin Windegger als Baron Bomburst, Sigrid Hauser als Baronin Bomburst, Markus Meyer als Kinderfänger und viele mehr! Mit dem Chor, Kinderchor, Ballett und Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz.

 

Musik und Gesangstexte von Richard M. Sherman und Robert B. Sherman, für die Bühne bearbeitet von Jeremy Sams und Ray Roderick, basierend auf dem gleichnamigen MGM-Film, Deutsch von Frank Thannhäuser

 

Musikalische Leitung Michael Brandstätter

Regie Josef E. Köpplinger

Choreografie Ricarda Regina Ludigkeit

Bühne Judith Leikauf, Karl Fehringer

Kostüme Alfred Mayerhofer

Licht Michael Heidinger

Dramaturgie Michael Otto

 

Altersempfehlung ab 6 Jahren

 

Weitere Vorstellungen 2., 4., 6., 8., 10., 12.,14., 16., 17. und 18. Mai

Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr, am 4. und 18. Mai 18.00 Uhr

 

Tickets gibt es an den Vorverkaufsstellen, unter www.gaertnerplatztheater.de, Tel. 089 2185 1960 oder tickets@gaertnerplatztheater.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑