Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
JES - Junges Ensemble Stuttgart: STILLE JES - Junges Ensemble Stuttgart: STILLE JES - Junges Ensemble...

JES - Junges Ensemble Stuttgart: STILLE

Aufführung: Samstag, 23. März um 19 Uhr im JES

Der Spielclub „JES_OPEN“ nähert sich still, laut, improvisiert, geplant, nachdenklich, überraschend der „STILLE“. Stille, das große Nichts? Mit unterschiedlichen performativen Theatermitteln haben sich die dreizehn Spieler*innen des Spielclubs „JES_OPEN“ dem Thema Stille angenähert. Entstanden ist dabei eine Collage: still, laut, improvisiert, geplant, nachdenklich, überraschend. Denn Stille ist ein „Empfindungsbegriff“ – mehr spürbar als hörbar.

 

„JES_OPEN“ ist ein neues Clubformat am Jungen Ensemble Stuttgart (JES). Insgesamt entstehen im Laufe der Spielzeit drei Performances zu den Themen STILLE, ORDNEN und ECHT. Jede dieser Performances setzt sich neu zusammen. Die Spieler*innen können an einem, zwei oder allen drei Projekten teilnehmen.

STILLE (ca. 14+)
Aufführung: Samstag, 23. März um 19 Uhr im JES

Es spielen Mechthild Falk, Wera-Louise Gmeiner, Christine Günther, Michael Hofer, Anke Hübl, Aida Ifrim, Sezen Kacar, Raefa Kaka, Alexander Konrad, Pablo Mellar, Anneliese Reuß-Klopfer, Wieland Weitz, Kari Winterer

Leitung Peter Galka, Regine Winkler, Helena Rehm (Praktikantin)

Die zweite Aufführung von „JES_OPEN“ ORDNEN findet am 18. Mai um 18 Uhr statt.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑