Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Igor Strawinskys Oper »The Rake’s Progress« - Staatstheater am Gärtnerplatz in MünchenIgor Strawinskys Oper »The Rake’s Progress« - Staatstheater am Gärtnerplatz...Igor Strawinskys Oper...

Igor Strawinskys Oper »The Rake’s Progress« - Staatstheater am Gärtnerplatz in München

Premiere: 7. Oktober 2022, 19.30 Uhr

Tom Rakewell ist ein englischer Faust, mit einem Quäntchen Don Giovanni und einer Prise Tannhäuser. Nick Shadow heißt sein »Schatten«, der ihm eine Existenz ohne Bindungen und Geldsorgen verspricht. Ann Trulove aber hält in unbeirrbarer Liebe zu Tom, verschlägt es ihn auch in Londons Freudenhäuser, in die Arme der Jahrmarkts-Transe Türkenbaba oder, am Ende seines wüsten Lebenslaufes, ins Irrenhaus.

 

Copyright: Jean-Marc Turmes

Die Moral von der Geschicht’ verkündet der Schlussgesang: »Bei müßigen Händen, Herzen und Seelen findet der Teufel sein Werk.«

Seit 1939 Wahlamerikaner, ließ sich Igor Strawinsky von der gleichnamigen Kupferstichserie des englischen Malers William Hogarth zu seiner Oper »The Rake’s Progress« (»Die Karriere eines Wüstlings«) inspirieren. Librettist W. H. Auden erfand die humorvoll-moralistische Handlung samt der Figur des mephistophelischen Versuchers Shadow. Musikalisch standen Mozart und Händel für die Oper Pate, die den Höhepunkt von Strawinskys neoklassizistischer Schaffensphase markiert.

Libretto von W. H. Auden und Chester Kallman
In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Musikalische Leitung: Rubén Dubrovsky
Regie und Choreografie: Adam Cooper
Bühne: Walter Vogelweider
Kostüme: Alfred Mayerhofer
Licht: Michael Heidinger
Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz

Besetzung:
Trulove: Holger Ohlmann
Ann Trulove: Mária Celeng
Tom Rakewell: Gyula Rab
Nick Shadow, Wärter des Irrenhauses: Matija Meić
Mutter Goose: Ann-Katrin Naidu
Türkenbaba: Anna Agathonos
Sellem: Juan Carlos Falcón

Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz
Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz

Premiere: 7. Oktober 2022
Weitere Vorstellungen:
9./13./15./21./23. Oktober
11./15./17. Februar

Altersempfehlung ab 14 Jahren

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑