Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Hamburg: Theaterfestival Altona macht auf! Die ShowHamburg: Theaterfestival Altona macht auf! Die ShowHamburg: Theaterfestival...

Hamburg: Theaterfestival Altona macht auf! Die Show

Am 1. Juni um 20 Uhr im Thalia in der Gaußstraße (Ballsaal), Eintritt frei. -----

An allen Ecken und Enden in Altona wird derzeit überlegt, diskutiert und geplant. Es wird geprobt,

getextet – und es wird sich bewegt. Denn im Rahmen der diesjährigen „theater altonale“ findet ein ganz

besonderes Projekt statt: „ALTONA MACHT AUF! Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“.

„ALTONA MACHT AUF!“ ist eine partizipatorische Stadtteilperformance, bei der alle Altonaer eingeladen

sind mitzumachen! Sie sind eingeladen, auf ihre Balkone zu treten und sich aus dem Fenster zu

lehnen, um dort von ihren Sehnsüchten zu erzählen, ihre Zukunftsvisionen zu tanzen oder ihr ganz persönliches Balkontheater zu veranstalten. Seien Sie dabei, wenn die Bewohner Altonas die Schnittstelle

zwischen Privatsphäre und öffentlichem Raum betreten und dort dem Ausdruck verleihen, was im Alltag

hinter der Fassade bleibt – wenn sie Altona ihr Gesicht geben!

 

Doch bevor Altona am 8. Juni und am 15. Juni gemeinschaftlich – und doch ganz individuell – aufmacht,

ist „ALTONA MACHT AUF! Die Show“ zu Gast in der Gaußstraße. Eine Woche vor den tatsächlichen

„Sehnsuchtsfenstern und Balkontheatern“ wird diese Show einen ersten Einblick in die Stadtteilperformance

geben. In einem revueartigen Gemisch aus Slam, Video und Gesang werden die Bewohner Altonas ihre „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“, die sie entweder selbstständig oder mit Unterstützung eines der Coaches dieses Projekts entwickelt haben, auf der Bühne vorstellen. Die Show, durch die u.a. der Altonaer Musiker Knarf Rellöm führen wird, wird also Anfänge, Zwischenstände und Ergebnisse präsentieren – und somit den Startschuss für die eigentliche Stadtteilperformance „Sehnsuchtsfenster & Balkontheater“ geben!

 

Der Aufruf an alle Altonaer lautet: Wolltest du nicht schon immer mal eine Liebeserklärung auf die Straße hinunterposaunen? Deinen Fernsehsessel aus dem Fenster hängen? Gemeinsam mit deinen Nachbarn Balkontheater veranstalten? Du willst dich endlich mal gehörig aus dem Fenster lehnen? Deine Meinung kundtun? Deine Straße verzaubern? Damit der ganze Stadtteil weiß, was sich ändern würde, wenn du König von Altona wärest? Dann nutze die Gelegenheit! Tu, was du immer schon mal tun wolltest! Lass deiner Kreativität freien Lauf – und sei dabei, wenn Altona während der „altonale 14“ im Juni 2012 aufmacht! Alle Bewohner Altonas sind herzlich eingeladen mitzumachen! Altona macht auf! Und du?

 

Nähere Informationen zu „ALTONA MACHT AUF!“ finden Sie unter www.altona-macht-auf.de oder

persönlich in der „Börse der Sehnsüchte“ in der Großen Bergstraße 229 (gegenüber der IKEA-Baustelle).

„ALTONA MACHT AUF!“ ist ein Projekt der theater altonale, das u.a. vom Fonds Soziokultur, von der

Kulturbehörde Hamburg, dem Bezirksamt Altona und der Rudolf-Augstein-Stiftung gefördert wird.

 

Kooperationspartner sind neben dem Thalia Theater u.a. die Türkische Gemeinde Hamburg e.V., die steg

GmbH, Alsterdorf Assistenz West, kunst/nah und das Tiyatro Istasyon.

 

Kontakt:

M.A. Tania Lauenburg, Künstlerische Leitung theater altonale

Telefon 040. 39 10 90 95, Mobil 0173. 966 28 06, theater@altonale.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑