Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GAETANO DONIZETTI, "ANNA BOLENA", Wiener StaatsoperGAETANO DONIZETTI, "ANNA BOLENA", Wiener StaatsoperGAETANO DONIZETTI, "ANNA...

GAETANO DONIZETTI, "ANNA BOLENA", Wiener Staatsoper

Premiere 2. April 2011, 19.00 Uhr. ---

 

Mit der 1830 in Mailand uraufgeführten Anna Bolena gelang Gaetano Donizetti ein beispielloser Triumph.

 

Innerhalb kürzester Zeit wurde das Werk, das sich durch einen überschäumenden melodischen Reichtum und eine bezwingende musikalische Dramatik auszeichnet, weltweit von zahllosen Bühnen übernommen. Und nicht umsonst stehen die zentralen Partien – die bei ihrem Mann in Ungnade gefallene englische Königin Anna Bolena, deren Hofdame und neue Geliebte

des Königs, Giovanna Seymour, sowie Heinrich VIII. und Lord Percy – bis heute auf der Wunschliste der bedeutendsten Sängerinnen und Sänger.

 

TRAGEDIA LIRICA IN ZWEI AKTEN VON FELICE ROMANI

ERSTAUFFÜHRUNG AN DER WIENER STAATSOPER

 

Dirigent: Evelino Pidò

Inszenierung: Eric Génovèse

Bühnenbild: Jacques Gabel und Claire Sternberg

Kostüme: Luisa Spinatelli

Licht: Bertrand Couderc

Choreographie: Johannes Haider | Regieassistenz: Valérie Nègre

 

Anna Bolena.............................. Anna Netrebko

Giovanna Seymour................... Elina Garanca

Smeton...................................... Elisabeth Kulman

Lord Riccardo Percy.................. Francesco Meli

Sir Hervey.................................. Peter Jelosits

Lord Rochefort.......................... Dan Paul Dumitrescu

Enrico VIII................................. Giacomo Prestia anstelle des erkrankten Ildebrando D'Arcangelo, der voraussichtlich ab der zweiten Vorstellung (5. April) singen wird.

 

 

Reprisen: 5., 8., 11., 14., 17. April 2011

 

Die Premiere von Anna Bolena am 2. April bildet den Auftakt der neuen Serie von „Oper live am Platz“: Im April, Mai und Juni 2011 werden rund 50 Vorstellungen live auf eine LED-Videowand auf den Herbert von Karajan-Platz übertragen, darunter alle Vorstellungen von Anna Bolena.

 

Die Anna Bolena-Vorstellung am 5. April wird ab 20.15 Uhr live-zeitversetzt in ORF 2 und ARTE übertragen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑