Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury im Theater und Orchester Heidelberg"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury im Theater und Orchester Heidelberg"Fahrenheit 451" von...

"Fahrenheit 451" von Ray Bradbury im Theater und Orchester Heidelberg

Premiere Sa 10.10.2015, 19.30 Uhr, Marguerre-Saal. -----

Eine hochtechnisierte Gesellschaft, in der Bücher, Literatur und Philosophie keine Rolle spielen – ihre Lektüre unter Strafe verboten ist: Großbildleinwände füttern die Menschen mit den »richtigen« Inhalten, und wenn doch einmal ein überkommener Bücherfreund aus der alten Zeit dingfest gemacht wird, sorgt die Feuerwehr dafür, dass keine Buchseite mehr übrig bleibt.

Hauptfigur Guy Montag ist ein solcher Feuerwehrmann, dessen tägliche Aufgabe im Kampf gegen die aufrührerischen Bücher allein auf das Legen von Feuer ausgerichtet ist. Dass die Feuerwehr einst dazu da war, Brände zu löschen, kann sich kaum einer mehr vorstellen. Die Begegnung mit dem Teenager Clarisse und die Überdosis seiner Frau mit Schlaf- und Beruhigungstabletten, durch die sie beinahe ums Leben kommt, lassen Fragen in Guy wachsen, die ihm das System nicht beantworten kann. Was macht die Menschen wirklich glücklich? Und warum sind Bücher überhaupt gefährlich? Gibt es ein Denken neben der vorgegebenen Linie der Regierung? Und warum berichten die Staatsmedien nichts über den Krieg, in den das Land gerade zieht?

 

Der ungarische Regisseur Viktor Bodó, dessen erste Arbeit in Heidelberg, König Ubu, für den Theaterpreis DER FAUST nominiert war, bringt zum zweiten Mal deutsche und ungarische Schauspieler gemeinsam auf die Bühne und wirft mit seiner außergewöhnlichen Theaterästhetik einen neuen Blick auf den Klassiker der dystopischen Literatur.

 

Aus dem Englischen von Ulrich Fischer

 

Regie Viktor Bodó

Bühne Juli Balázs

Kostüme Fruzsina Nagy

Video András Juhasz

Musik Klaus von Heydenaber

Sounddesign Gábor Keresztes

Dramaturgie und Übersetzung Anna Veress

Dramaturgie Sonja Winkel

 

Guy Montag Steffen Gangloff

Hauptmann Beatty Hans Fleischmann

Black Dominik Lindhorst

Henley Pál Kárpáti

Holden Károly Hajduk

Frau Norfry Duffpunkt Nóra Rainer-Micsinyei

Faber Olaf Weißenberg

Clarisse Lisa Förster

Mrs. Hudson Christina Rubruck

Mildred, Montags Frau Zita Téby

Helen Nóra Rainer-Micsinyei

Alice Pál Kárpáti

Caroll Károly Hajduk

 

TV-Familie Christina Rubruck | Olaf Weißenberg | Dominik Lindhorst | Nóra Rainer-Micsinyei | Pál Kárpáti | Károly Hajduk

 

Weitere Termine

Mo 12.10.2015, 19.30 Uhr

Fr 30.10.2015, 19.30 Uhr

Sa 31.10.2015, 19.30 Uhr

Mi 25.11.2015, 19.30 Uhr

Do 26.11.2015, 19.30 Uhr

Di 15.12.2015, 19.30 Uhr

Mi 16.12.2015, 19.30 Uhr

Do 14.01.2016, 19.30 Uhr

Fr 15.01.2016, 19.30 Uhr

Sa 06.02.2016, 19.30 Uhr

Do 25.02.2016, 19.30 Uhr

Fr 26.02.2016, 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑