Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Dreck mit Pfeffer""Dreck mit Pfeffer""Dreck mit Pfeffer"

"Dreck mit Pfeffer"

Am Mittwoch, 25.05., 19 Uhr, gastiert die Theatergruppe "Mechaje"

 

im Zimmertheater Rottweil. Sie spielen die Emigrantenromanze "Dreck mit Pfeffer".

Und für Spaß wird gesorgt, denn bei dieser „lyrischen Komödie in zwei Akten und in fünf Träumen“ geht es um die zahlreichen Probleme jüdischer Zuwanderer aus dem früheren Sowjetreich. Wovon leben, wenn mit dem großen Land auch die Ideale verschwunden sind? Wie unter den harten Konkurrenzbedingungen Arbeit finden? Wie können sich Menschen unterschiedlicher Kultur und Lebenserfahrung, die auch noch unterschiedliche Sprache sprechen, verstehen? Sollte man sich bis zur Auflösung des eigenen „Ichs“ integrieren“ Oder sollte man sich vor der fremden und wenig verstehenden Welt im Plattenbaughetto verstecken?

Auch die Israelitische Kultusgemeinde RW/VS, die sich seit wenigen Jahren hier zusammenfindet, ist mit diesem Stück gemeint. Und deshalb veranstaltet sie mit Unterstützung des „Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Rottweil“ diesen Theaterabend.

Die Gruppe „Mechaja“ hat sich in Rostock gegründet und bildet dort seit 1979 das Jüdische Theater Mecklenburg-Vorpommern. Für das vorgeführte Stück haben sie vor zwei Jahren den internationalen Preis „Goldene Chanukkia“

Erhalten. Man darf also gespannt sein auf einen Reigen komischer Situationen und zugespitzter Beziehung.

 

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Volksbank Rottweil, der Buchhandlung Kolb, der Buchhandlung Klein, der Tourist-Information Rottweil oder über

www.zimmertheater-rottweil.de. Reservierungen sind möglich unter der Telefonnummer 0741-8990 oder über E-Mail info@zimmertheater-rottweil.de. Der nächstgelegene Parkplatz beim Zimmertheater in Rottweil ist ausgeschildert als Parkplatz „Stadtmitte/Eisplatz“.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑