Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Dominique HorwitzDominique HorwitzDominique Horwitz

Dominique Horwitz

7. Juli um 20 Uhr im Großen Saal des LTTs. Das Beste aus der Dreigroschenoper und das immer neu – so läßt sich Dominique Horwitz’ Umgang mit der berühmten Oper am besten beschreiben.

Und so beginnt auch die Geschichte von The Best of Dreigroschenoper, als 1993 Stephan Barbarino, damals Intendant der Hamburger Kammerspiele, Dominique Horwitz mit den beiden Musikern Armin Pokorn und Uli J. Messerschmidt zusammenbrachte. Die Idee: Die Dreigroschenoper auf das zu reduzieren, was ihre Kraft und Poesie ausmacht: Ihre Lieder.

 

In den Arrangements von Pokorn und Messerschmidt wurde der Abend in Hamburg zum Highlight der Saison und zum über Jahre erfolgreich gespielten Stück.

 

Auch die musikalische Arbeit an dem Projekt wurde fortgeführt. So stieß 1998 der Schlagzeuger Wolfgang Ekholt zur Band. Im selben Jahr folgte eine CD-Einspielung für die Deutsche Grammophon.

 

Jetzt liegt die allerneueste Fassung von The Best of Dreigroschenoper vor. Sie trägt den musikalischen Stempel von Jan-Christof Scheibe, der seit Anfang 2000 zur Band gehört und die Lieder der Dreigroschenoper neu arrangiert hat.

 

 

 

 

Besetzung

 

 

Gesang: Dominique Horwitz

Klavier: Jan-Christof Scheibe

Gitarre: Andreas Dopp

Bass: Johannes Huth

Schlagzeug: Johannes Hoffmann

 

 

Konzeption / Realisation: Dominique Horwitz, Christoph Hauptmann

 

Arrangements: Jan-Christof Scheibe

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑