Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Populisten" / Zweijährige Kooperation von Peng! Collective und Schauspiel Dortmund"Die Populisten" / Zweijährige Kooperation von Peng! Collective und..."Die Populisten" /...

"Die Populisten" / Zweijährige Kooperation von Peng! Collective und Schauspiel Dortmund

Gründungsparty am 6. November 2015 um 21 Uhr (NEUE ANFANGSZEIT) im Schauspielhaus. -----

 

Theater und politischer Aktivismus - passt das zusammen? Das Schauspiel Dortmund möchte es ausprobieren. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, wird das berühmt-berüchtigte "Peng! Collective" aus Leipzig und Berlin für zwei Jahre am Schauspiel Dortmund arbeiten und das Ensemble in seine spektakulären Aktionen einbeziehen.

Diese Aktionen schaffen es inzwischen regelmäßig bis in die internationale Presse - mit der letzten Aktion etwa bis auf die Online-Portale von "NBC-News" und "The Washigton Post". In der Aktion mit den Titel "Intelexit" wirkten bereits Schauspieler des Dortmunder Ensembles mit.

 

"Intelexit" ist ein simuliertes Ausstiegerprogramm für Geheimdienstmitarbeiter, die es leid sind, unschuldige Menschen auszuspionieren und an staatlich verübtem Unrecht beteiligt zu sein. Der Dortmunder Schauspieler Uwe Schmieder spielte im Werbevideo einen ehemaligen Stasioffizier, Friederike Tiefenbacher eine Psychologin aus Wien - an der Seite von realen Menschen wie etwa den berühmten amerikanischen Whistleblower und ehemaligen NSA-Mitarbeiter Thomas Drake. Die deutsche Version des Werbefilms wurde darüber hinaus von vier Schauspielern des Ensembles auf deutsch vertont: Alles im Internet zu sehen unter www.intelexit.org.

 

Das Spannende an den Aktionen des "Peng! Collective" ist, dass ihr augenzwinkernd gemeintes Spiel häufig Realität wird. Tatsächlich meldeten sich auf das Angebot von "Intelexit", Geheimdienstmitarbeitern beim Ausstieg hilfreich zur Seite zu stehen, zahlreiche Menschen aus dem Umfeld von Geheimdiensten - einige von ihnen mit sehr glaubwürdigen Geschichten. Inzwischen wird das Projekt von einem Sponsor getragen, so dass es Aussicht darauf gibt, dass sich "Intelexit" institutionalisiert und tatsächlich seine Arbeit aufnehmen kann. Aus Kunst wird reale gesellschaftliche Wirkung.

 

Was kommt also auf das Dortmunder Publikum zu, wenn das "Peng! Collecitve" für zwei Jahre in verschiedenen Projekten mit dem Schauspiel kooperieren wird? Was kann dabei geschehen?

 

Wer Lust hat, als Zeuge bei diesem in der deutschsprachigen Theaterlandschaft einmaligen Projekt dabei zu sein, der komme zur Gründungsparty am 6. November um 21 Uhr (NEUE ANFANGSZEIT) ins Schauspielhaus - mit Video-Booth, Polikaoke (Politik + Karaoke) und großem Manifest.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

VERÄNDERUNG DES HÖRENS - Musik am 13. in der Stadtkirche Bad-Cannstatt mit Werken von Helmut Lachenmann

"Klavier pur" - Musik von Helmut Lachenmann in der Stadtkirche am 13.2.2024/BAD CANNSTATT. -- Er gilt als der größte lebende deutsche Komponist. Der 1935 in Stuttgart geborene Helmut Lachenmann hat…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑