Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Offene Gesellschaft" - ab Januar monatlich am Schauspiel Stuttgart"Die Offene Gesellschaft" - ab Januar monatlich am Schauspiel Stuttgart"Die Offene...

"Die Offene Gesellschaft" - ab Januar monatlich am Schauspiel Stuttgart

In Zusammenarbeit mit der Initiative Die Offene Gesellschaft, die seit 2015 deutschlandweit Gesprächsforen initiiert, veranstaltet das Schauspiel Stuttgart die gleichnamige Diskussionsreihe. Einmal im Monat werden Experten aus Kultur, Wissenschaft und Politik zur gemeinsamen Diskussion mit dem Publikum eingeladen. Jörg Armbruster, der bereits die Veranstaltung im Oktober u.a. mit Harald Welzer und Claus Peymann moderierte, wird auch zukünftig die Moderation zu den unterschiedlichsten Themen übernehmen.

Wahljahr 2017: Fakten oder Feelings?

 

Pünktlich zur feierlichen Amtseinführung Donald Trumps lädt das Schauspiel Stuttgart am 20. Januar 2017 zur Diskussion über Populismus und seine Folgen ein. Personalisierung, Komplexitätsreduktion, Dramatisierung und Emotiona­lisierung prägen die Logik des Populismus – aber ist Populismus per se eine Gefahr für demokratische Systeme oder verweist er – einem Seismografen gleich – auf vernachlässigte Probleme? Es sprechen u.a. Dr. Felix Heidenreich (Politik­wissenschaftler, Universität Stuttgart) mit Jörg Armbruster und den Zuschauern über populistische Strategien der Wählergewinnung und die Folgen für die offene Gesellschaft. Was ist Populismus, wie funktioniert er? Wo, wie und warum greifen solche Mechanismen und was kann man dem entgegensetzen?

 

Brauchen wir die Europäische Union wirklich?

 

Die Europäische Union ist mit ihren 28 Mitgliedsstaaten der größte Binnenmarkt der Welt – dabei sollen gezielte wirtschaftliche Verflechtung militärische Konflikte verhindern, das Wirtschaftswachstum beschleunigen und damit den Wohlstand der Bürger steigern. Aber was passiert mit der EU und Europa durch Brexit und Co.? Am 21. Februar diskutiert der renommierte Journalist und Politologe Andre Wilkens mit Jörg Armbruster und Ihnen Fragen rund um die EU: Brauchen wir die Europäische Union wirklich? Was passiert mit der EU durch Austrittsbestrebungen der Rechtspopulisten? Was sind mögliche Szenarien für ihre Zukunft?

 

Welche Wirtschaftsformen brauchen wir?

 

Am 12. März diskutieren wir mit Experten aus dem Bereich der Ökonomie die Verantwortung der Wirtschaftspolitik der letzten 30 Jahre und die Frage, inwieweit diese zum Wahlerfolg Trumps und dem Vormarsch der Populisten beigetragen hat. Die Kernfrage dabei ist, welche Wirtschaftsform und Politik es braucht, damit eine offene Gesellschaft florieren kann. Eine Zukunftsdebatte mit Thomas Fricke (Wirtschaftskolumnist für Spiegel Online und Chief Economist der European Climate Foundation), Jakob von Weizsäcker (Ökonom und Politiker, EU-Parlament) und anderen.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑