Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen/ReutlingenDIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater...DIE KUNDEN WERDEN...

DIE KUNDEN WERDEN UNRUHIG von Johannes Schrettle im Landestheater Württemberg-Hohenzollern Tübingen/Reutlingen

Premiere: 4. April 2014 // 22:15 Uhr // LTT-Box im Foyer. -----

Eine Coachingmaßnahme für Bankangestellte entwickelt sich zunehmend zu einem Psychothriller mit blutigem Ausgang. Die Führungskraft hat in einem perfiden Spiel mit falschen Erwartungen die freischaffende Personaltrainerin und den nervösen Kollegen für einen Finanzcoup instrumentalisiert, der ihr ein luxuriöses Aussteigerleben ermöglichen soll.

Dabei oszillieren die drei Protagonisten ständig zwischen Figur und Darstellern, Rückblenden und Jetztzeit. Wer ist wer, und was wird hier eigentlich gespielt? Schrettles Stück entwirft ein Kaleidoskop an Positionen und Perspektiven, in dem Bühnenrealität und dramatische Fiktion ebenso verschwimmen wie die Grenze zwischen Zuschauerraum und Bühne.

In einer Gegenwart aus Sicherheit, Kontrolle und einer mantrahaft beschworenen Krise sind wir alle Kunden: gehetzt, erschöpft, gelähmt. Wann werden wir endlich unruhig?

 

Die Inszenierung will durch die bewusste Brechung üblicher Sehgewohnheiten das Theater nach seinem politischen Potential befragen und damit auch die Handlungsmöglichkeiten des Einzelnen erkunden.

 

Inszenierung: Michael von zur Mühlen

Bühne und Kostüm: Christoph Ernst

Dramaturgie: Maria Viktoria Linke

 

Mit: Britta Hübel / Kai Meyer / Margarita Wiesner

 

Weitere Vorstellungen im LTT: 10.4. um 20:15 Uhr / 20.04. um 21 Uhr / 25.04. um 20:15 Uhr / 04.05. um 21 Uhr / 07.05. um 20:15 Uhr / 21.05. um 20:15 Uhr / 29.05. um 20:15 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑