Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Dialoge 2020 – Relevante Systeme« - Ein neues Projekt von Sasha Waltz & Guests in Berlin»Dialoge 2020 – Relevante Systeme« - Ein neues Projekt von Sasha Waltz &...»Dialoge 2020 –...

»Dialoge 2020 – Relevante Systeme« - Ein neues Projekt von Sasha Waltz & Guests in Berlin

radialsystem Berlin 20. 21. 22. 23. August 2020, 19 Uhr

Vom 20.-23. August 2020 kehrt die Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests auf die Bühne zurück. Das Projekt mit dem Titel »Dialoge 2020 – Relevante Systeme« bespielt mit 27 Tänzerinnen und Tänzern das radialsystem und dessen Außenflächen. Der Abend ist an die Grundgedanken der Dialoge-Projekte aus vergangenen Jahren angelehnt.

 

Copyright: Daniel Wiesmann, Ankündigungsmotiv

Im Zentrum von »Dialoge 2020 – Relevante Systeme« steht eine Beschäftigung mit der Choreographie »Sacre« von Sasha Waltz, die mit den Gegebenheiten der aktuellen Situation umgeht. »Sacre« sollte ursprünglich im August in Berlin aufgeführt werden. Umrahmt von Improvisationen und neuem Bewegungsmaterial wird das Publikum in »Dialoge 2020 – Relevante Systeme« in einem Spannungsfeld zwischen klassischer und zeitgenössischer Musik durch das Haus geführt.
Die interdisziplinären Dialoge-Projekte bilden kreative Kraftzentren für die Arbeit von Sasha Waltz. Es sind kurze und intensive Begegnungen zwischen verschiedenen Kunstformen in spezifischen Räumen.

»Das Wichtigste an den Dialoge-Projekten ist es für mich, ganz unterschiedliche tänzerische Formen und musikalische Welten zu erfahren. Es geht mir dabei nicht um eine ästhetische oder inhaltliche Eingrenzung, sondern um die größtmögliche Freiheit der Kunst.«
Sasha Waltz

Regie
Choreographie
Sasha Waltz
Kostüm
Margaretha Heller
Jasmin Lepore
Federico Polucci
Licht
Martin Hauk
Tanz
Choreographie
Ayaka Azechi
Blenard Azizaj
Jirí Bartovanec
Anne Brinon
Davide Camplani
Maria Marta Colusi
Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola
Davide Di Pretoro
Luc Dunberry
Yuya Fujinami
Tian Gao
Hwanhee Hwang
Annapaola Leso
Margaux Marielle-Tréhoüart
Sergiu Matis
Sean Nederlof
Virgis Puodziunas
Sasa Queliz
Zaratiana Randrianantenaina
Aladino Rivera Blanca
Orlando Rodriguez
Mata Sakka
Yael Schnell
Claudia de Serpa Soares
Wibke Storkan
Joel Suárez Gómez
Stylianos Tsatsos
Repetition
Antonio Ruz Jimenez

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Kooperation mit dem radialsystem. Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 Der Ticketvorverkauf startet am 10. August 2020 – Tickets sind online erhältlich über die Website des radialsystems www.radialsystem.de.
Einzelplätze sind für 28€ / ermäßigt 19€, Doppelplätze für 56€ / 47€ (normal + ermäßigt) / ermäßigt 38€ ab dem 10. August 2020 ausschließlich online erhältlich unter www.radialsystem.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑